Bergsteiger in der Schlossberg-Westwand tödlich verunfallt

Am Samstagnachmittag haben zwei deutsche Alpinisten eine Klettertour von der Spannorthütte aus unternommen. Bei einem Sturz kam der 32-jährige Mann ums Leben.

Drucken
Teilen

Wie die Urner Polizei in einer Medienmitteilung schreibt, hätten die zwei deutschen Staatsangehörigen, die in Zürich wohnen, beabsichtigt, einen Teil der Schlossberg-Westwand zu klettern. Dabei sei der 32-Jährige vorgeklettert und seine 28-jährige Begleiterin habe ihn von einem Podest aus gesichert. Aus unbekannten Gründen sei der Mann rund 20 Meter abgestürzt  und habe sich dabei tödlich verletzt. Die Begleiterin blieb unverletzt. Der Verunfallte wurde mit der Rega geborgen.

red