Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Berliner Philharmoniker spielen zur Eröffnung der neuen Konzerthalle in Andermatt

Am 16. Juni wird die neue Konzerthalle in Andermatt eröffnet. Zu diesem Anlass spielt das renommierte Orchester.
Sinfoniekonzert der Berliner Philharmoniker im KKL Luzern. (Bild: Priska Ketterer / LUCERNE FESTIVAL, 29.08.2018)

Sinfoniekonzert der Berliner Philharmoniker im KKL Luzern. (Bild: Priska Ketterer / LUCERNE FESTIVAL, 29.08.2018)

(pd/zf) Am 16. Juni 2019 weihen die Berliner Philharmoniker die von Studio Seilern Architects entworfene neue Andermatt Konzerthalle ein. «Mit diesem Weltklasseforum für Musik soll sich das Bergdorf Andermatt als bedeutendes kulturelles Zentrum etablieren», heisst es in einer Medienmitteilung von Andermatt Swiss Alps. «Andermatt kann damit ein weiteres Aushängeschild vorweisen nebst den zahlreichen Outdoor-Möglichkeiten und der atemberaubenden Landschaft.» Die Konzerthalle sei ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung von Andermatt.

Eine Visualisierung der neuen Konzerthalle in Andermatt. (PD)

Eine Visualisierung der neuen Konzerthalle in Andermatt. (PD)

Das Eröffnungskonzert bildet den Auftakt für die hochkarätig besetze erste Spielzeit des Hauses, die im Herbst mit drei Konzerten in Kooperation mit dem Lucerne Festival fortgesetzt wird, unter anderem unter Mitwirkung des Chamber Orchestra of Europe. Das Programm des neuen Konzerthauses wird zusammengestellt von Andermatt Music unter der Leitung eines Trios junger britischer Produzenten: Maximilian Fane, Roger Granville und Frankie Parham. Sie sind Gründer des jährlich in Florenz stattfindenden New Generation Festivals, an dem junge Musiktalente aus aller Welt auftreten.

700 Sitzplätze zur Verfügung

Die Andermatt Konzerthalle wurde vom Studio Seilern Architects unter Leitung von Christina Seilern konzipiert und von Andermatt Swiss Alps und Besix, Belgien, erbaut. Der vor einem beeindruckenden Panorama errichtete Saal bietet mit 700 Sitzplätzen eine intime Atmosphäre und verfügt über eine aussergewöhnlich flexible Bühne mit Raum für ein 75-köpfiges Orchester. Für die Akustik und das Saalkonzept zeichnen Kahle Acoustics und Ducks scéno verantwortlich, die auch die Philharmonie de Paris gestaltet haben.

Das in London ansässige Studio Seilern Architects hat kürzlich das Annenberg Centre for the Performing Arts im britischen Wellington College fertiggestellt. Als frühere Gründungsdirektorin der Londoner Niederlassung von Rafael Viñoly Architects leitete Christina Seilern die Projekte für das Curve Theatre in Leicester und die Firstsite Contemporary Art Gallery in Colchester.

Sawiris liebt Klassik

Andermatt verwandle sich im Zuge eines umfangreichen Entwicklungsprojekts unter der Leitung von Andermatt Swiss Alps in eine weltweit einzigartige Ganzjahres-Destination. Dabei entstanden bereits ein neuer Dorfplatz «Piazza Gottardo» mit der neuen Konzerthalle, neuen Hotels wie auch Apartmenthäusern und Chalets.

Samih Sawiris, Verwaltungsratspräsident von Andermatt Swiss Alps, lässt sich in der Mitteilung hoch erfreut zitieren: «Ich habe klassische Musik schon immer geliebt. Eine meiner schönsten Erinnerungen ist meine Studienzeit in Berlin – damals wohnte ich 100 Meter von der Philharmonie entfernt und genoss Hunderte von Konzerten der Berliner Philharmoniker mit Herbert von Karajan.»

Beitrag zur Musik in Europa

In letzter Zeit sei in ihm der Wunsch herangereift, etwas für diese herrliche Kunstform zu tun, die mehr denn je Unterstützung benötige. «Unsere fantastische neue Konzerthalle, die Andermatt als Reiseziel einen enormen Schub verleihen wird, wird hoffentlich einen gewichtigen Beitrag zur Musik in Europa leisten und Gästen wie auch Einheimischen viel Freude bereiten», so Sawiris.

Christina Seilern, Direktorin von Studio Seilern Architects, erklärt dazu: «Es war eine absolute Ehre, mit der Gestaltung eines Veranstaltungsgebäudes von Weltrang an einem der exklusivsten Urlaubsorte Europas beauftragt zu werden.» Das Haus warte mit einem aussergewöhnlichen, von Licht durchfluteten Raum auf, in dem das Publikum jede Art von Darbietung – von Soloauftritten bis zu Orchesterkonzerten – in einem intimen und komfortablen Ambiente geniessen könne.

Raum für weltweit beste Nachwuchstalente

Maximilian Fane, musikalischer Leiter des New Generation Festival, über das neue Aushängeschild Andermatts: «In der Konzerthalle Andermatt wird das New Generation Festival einen Raum schaffen, in dem die weltweit besten Nachwuchstalente zusammenwirken und eine neue Generation von Zuschauern begeistern werden.» Das abwechslungsreiche Programm umfasse Oper, Orchester- und Kammermusik, Liederabende und auch Jazz- und Rockkonzerte. «Die Hälfte unseres Publikums in Florenz ist unter 35. Wir sind weiterhin bestrebt, die Barrieren zwischen Kunstformen und Generationen einzureissen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.