Leserbrief

«Bestens vernetzt»

Zu den nationalen Wahlen vom 20. Oktober

Drucken
Teilen

Als Familienvater und Führungskraft mit über 20 Jahren Erfahrung in der Unternehmensführung setzt sich Matthias Steinegger nicht nur in der Familie und im Unternehmen für demokratische Lösungen ein, sondern ist sich auch als Landrat gewohnt, dass überparteiliche Lösungen gefunden werden müssen. Dies ist vor allem aus dem Gesichtspunkt wichtig, dass Matthias nur einer von 200 Nationalräten in Bern sein wird, die gemeinsam gute Lösungen für unser Land finden müssen.

Matthias ist als ehemaliger Präsident der FDP Uri, als Landrat sowie als Unternehmer nicht nur in Uri, sondern darüber hinaus bestens vernetzt. Ich bin überzeugt, dass dieses Netzwerk in Bern von Vorteil sein wird. Er ist es sich gewohnt, dass um gute Lösungen gerungen werden muss und gibt sich nicht mit dem ersten Kompromiss zufrieden. Als Geschäftsmann setzt er sich natürlich für einen freien und liberalen Arbeitsmarkt ein, aber auch den nachhaltigen Umgang mit der Natur, einhergehend mit Verbesserungen im Umweltschutz sind ihm sehr wichtig. Aus diesen Gründen werde ich am 20. Oktober Matthias Steinegger für den Nationalrat wählen.

Franz-Xaver Simmen, Landrat, Altdorf