Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bevölkerung von Wassen und Meien erfährt Details zu zwei Projekten

Der neue Konzessionsvertrag mit dem EWA und das von der Centralschweizerischen Kraftwerke AG geplante Kleinwasserkraftwerk im Meiental sind Thema einer Infoveranstaltung.
Die Meienreuss unterhalb der Susten-Passstrasse in der Nähe von Färnigen im Meiental. (Bild: PD)

Die Meienreuss unterhalb der Susten-Passstrasse in der Nähe von Färnigen im Meiental. (Bild: PD)

Am Freitag, 26. Oktober, wird die Bevölkerung von Wassen und Meien über den neuen Konzessionsvertrag mit dem Elektrizitätswerk Altdorf (EWA) und über das Projekt «Kleinwasserkraftwerk Meiental» der Centralschweizerischen Kraftwerke AG (CKW) orientiert. Der Anlass hat zum Ziel, die Einwohner vertieft zu diesen Themen zu orientieren und eine Diskussion zu ermöglichen.

Versammlung bestimmt über Höhe der Konzessionsabgaben

Zum EWA-Konzessionsvertrag: Sämtliche betroffenen Gemeinden ausser Wassen haben den neuen Konzessionsvertrag mit dem EWA bereits im vergangenen Jahr unterzeichnet. Da der ursprüngliche Konzessionsvertrag zwischen der Gemeinde Wassen und dem EWA im Juni 2019 abläuft, hat der Gemeinderat den angepassten Vertrag nun anerkannt. Neu obliegt es der Gemeindeversammlung, über die Höhe der Konzessionsabgaben zu bestimmen. Andreas Bissig, Leiter Netz beim EWA, wird die Kernelemente des Vertrags vorstellen. Der Gemeinderat wird anschliessend zum weiteren Vorgehen Stellung nehmen.

Konzessionsgesuch liegt bis am 12. November auf

Zum Kleinwasserkraftwerk: Die Centralschweizerische Kraftwerke (CKW) AG hat am 19. Januar 2018 dem Urner Regierungsrat und der Korporation Uri ein Gesuch für ein Laufwasserkraftwerk im Meiental eingereicht. Die anvisierte Jahresproduktion beträgt 32 Gigawattstunden, was dem Verbrauch von rund 7100 durchschnittlichen Haushalten entspricht. Die CKW AG plant mit dem Kleinwasserkraftwerk eine Investition von rund 37 Millionen Franken. Die Investition erfolgt zusammen mit weiteren lokalen Partnern. Frühester Baustart wäre 2020. Das Konzessionsgesuch für das Projekt «Kleinwasserkraftwerk Meiental» liegt aktuell bis am 12. November 2018 bei der Gemeinde und beim Kanton öffentlich auf. Voraussichtlich Anfang 2019 soll der Urner Landrat über die Konzessionserteilung entscheiden. Das Projekt wird von Paul Hürlimann, Leiter neue Energien bei der CKW AG, vorgestellt.

Gemeinderat überlegt sich Beteiligung

Der Gemeinderat hat sich bezüglich des Projekts Gedanken über eine mögliche Beteiligung an der Kraftwerk Meiental AG gemacht. An der Versammlung wird über die Beweggründe und das weitere Vorgehen orientiert. (pd/bar)

Die Informationsveranstaltung findet am Freitag, 26. Oktober, 20 Uhr, im Mehrzweckgebäude in Wassen statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.