Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Silenen: Bevölkerung feiert mit der Bürgergemeinde

Die Korporationsbürgergemeinde Silenen blickt auf erfolgreiche 75 Jahre zurück. Im Rahmen eines Erlebnistags erhielten die vielen Gäste Einblicke in die vielfältige und wertvolle Arbeit der Forstgruppe.
Paul Gwerder
Am Erlebnistag durften interessierte Kinder Holzträmel verladen. (Bild: Paul Gwerder, Bristen, 25. August 2018)

Am Erlebnistag durften interessierte Kinder Holzträmel verladen. (Bild: Paul Gwerder, Bristen, 25. August 2018)

«‹Scheen›, dass so viele Gäste den Weg zum Forstmagazin in Bristen gefunden haben, um mit uns das Jubiläum zu feiern», sagte Beat Tresch, Präsident des Korp.-Bürgerrates Silenen, am Samstag bei der Jubiläumsfeier. «75 Jahre Einsatz für den Wald und für die Gemeinde Silenen. Wir haben gute Gründe dies gebührend zu feiern.»

Besonders freute er sich, dass auch Regierungsrat Dimitri Moretti, Gemeindepräsident Hermann Epp und der Präsident der Korporation Uri, Rolf Infanger, unter den Besuchern waren. Von den 17 befreundeten Korporationsbürgergemeinden sind viele Delegationen zu einem Freundschaftsbesuch gekommen.

Zwölf junge Forstwarte ausgebildet

Silenen ist mit 2912 Hektaren flächenmässig die grösste Bürgergemeinde der Korporation Uri, davon sind 612 Hektaren Gebüschwald und 2300 Hektaren Hochwald. Davon gelten 1417 Hektaren als Schutzwald mit einer besonderen Schutzfunktion. Unter der Leitung des Försters Toni Zberg, der 1985 als erster Forstwart eingestellt wurde, arbeiten heute insgesamt 13 Mitarbeiter in seinem Team. Toni Zberg darf stolz sein, dass er und seine Mitarbeiter in den vergangenen 19 Jahren zwölf junge Forstwarte ausgebildet haben.

Nebst der Holzwirtschaft und dem Unterhalt der Walderschliessungsstrassen übernimmt die Forstgruppe wichtige Aufgaben in der Waldpflege und der Aufforstung, um damit das ökologische Gleichgewicht zu wahren. Zudem übernimmt die Forstgruppe verschiedene Arbeiten im Auftrag Dritter. Dazu gehören Arbeiten für die Einwohnergemeinde: Unterhalt der Wanderwege, Aufträge im Winterdienst und Mähen der Strassenböschungen der Gemeindestrassen. Sowohl Korporationspräsident Rolf Infanger wie auch Gemeindepräsident Hermann Epp schätzen die Zusammenarbeit mit der Forstgruppe. «Für mich ist die Forstgruppe sehr wertvoll. Sie übernimmt für die Gemeinde Silenen viele Arbeiten.»

Die Kinder kommen auf ihre Kosten

Die Besucher hatten am Tag der offenen Tür Gelegenheit, anhand einer Fotodokumentation mit rund hundert Bildern Einblicke in die vielfältigen Arbeitseinsätze der Forsttruppe zu erhalten. Die ältere Generation interessierte sich besonders für die zwölf ausgestellten Motorsägen – vom einfachen Modell früherer Jahrzehnte bis hin zum Hightech-Gerät von heute. Die Kinder waren begeistert, dass sie in der Kabine des riesigen Forst- und Tragschlepperfahrzeugs Platz nehmen. Xaver Epp zeigte ihnen die Handhabung und bald schon einmal gelang es einigen technisch begabten Knaben mit Hilfe der Bedienung der Joysticks, Holzträmel auf das Fahrzeug zu verladen.

Neben der Demonstration der Forstfahrzeuge gab es auch Informationen zum Berufsbild des Forstwartes und Försters. Bei einem Schätzwettbewerb gab es für die Teilnehmer diverse Preise zu gewinnen. An einem Kletterbaum konnten die jugendlichen Besucher ihre Fitness demonstrieren und beim Motorsägenketten werfen, entschied die Geschicklichkeit über einen erfolgreichen Wurf. Eine Festwirtschaft sorgte für Speis und Trank.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.