Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Archäologische Untersuchungen in Bürglen

Der Dorfkern von Bürglen wird von Archäologen genauer untersucht. Grund ist die geplante Überbauung der Parzelle Pfarrmätteli. Bürglen war schon vor 3300 Jahren besiedelt und lag am Kreuzungspunkt wichtiger Verkehrswege.
Zwei von über 50 Münzen italienischer Prägung aus der Zeit um 1560, die bei der Begehung des Pfarrmättelis mit dem Metalldetektor zum Vorschein kamen. (Bild: PD)

Zwei von über 50 Münzen italienischer Prägung aus der Zeit um 1560, die bei der Begehung des Pfarrmättelis mit dem Metalldetektor zum Vorschein kamen. (Bild: PD)

Insgesamt wurden bei der Begehung des Pfarrmättelis mit dem Metalldetektor über 50 Münzen italienischer Prägung aus der Zeit um 1560 geborgen. (Bild: PD)

Insgesamt wurden bei der Begehung des Pfarrmättelis mit dem Metalldetektor über 50 Münzen italienischer Prägung aus der Zeit um 1560 geborgen. (Bild: PD)

Silberne Schulprämie aus dem 18. Jahrhundert, gefunden bei der Begehung des Pfarrmättelis mit dem Metalldetektor. Die Vorderseite zeigt das Urnerwappen; zu seinen Seiten der hl. Martin und ein Krieger mit Horn. (Bild: PD)

Silberne Schulprämie aus dem 18. Jahrhundert, gefunden bei der Begehung des Pfarrmättelis mit dem Metalldetektor. Die Vorderseite zeigt das Urnerwappen; zu seinen Seiten der hl. Martin und ein Krieger mit Horn. (Bild: PD)

Rückseite mit Apfelschuss-Szene aus der Tellensage (Bild: PD)

Rückseite mit Apfelschuss-Szene aus der Tellensage (Bild: PD)

Der schön gearbeitete Kruzifixus aus Bronze dürfte einmal an einem Rosenkranz befestigt gewesen sein. Er wurde bei der Begehung des Pfarrmättelis mit dem Metalldetektor gefunden. (Bild: PD)

Der schön gearbeitete Kruzifixus aus Bronze dürfte einmal an einem Rosenkranz befestigt gewesen sein. Er wurde bei der Begehung des Pfarrmättelis mit dem Metalldetektor gefunden. (Bild: PD)

Luftaufnahme des Pfarrmättelis während der Prospektion mit dem Metalldetektor. Die gelben Punkte markieren die Fundstellen. (Bild: PD)

Luftaufnahme des Pfarrmättelis während der Prospektion mit dem Metalldetektor. Die gelben Punkte markieren die Fundstellen. (Bild: PD)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.