Bildstrecke

So sieht die neue Konzerthalle in Andermatt aus

Am 16. Juni spielen die Berliner Philharmoniker in der neuen Konzerthalle beim Hotel Radisson Blu. Noch laufen die letzten Bauarbeiten. Geschliffen wird auch noch an der Akustik.

Drucken
Teilen
Blick in den neuen Konzertsaal des Hotels Radisson Blu.(Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
Der Schall des Orchesters wird direkt aufgefangen und mit künstlichem Hall angereichert. Über 70 Lautsprecher geben dieses Signal schliesslich ans Publikum ab. Die kleinen Mikrofone hängen fast unmerklich an dünnen Kabeln von der Decke.(Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
Die Origami-Technik zieht sich durch das ganze Gebäude. (Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
Die Lautsprecher sucht man vergeblich: Sie wurden geschickt in der Decke versteckt oder hinter Wänden mit perforierten Flächen platziert. (Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
Zu hören bekommt der Gast somit eine Mischung aus natürlichem und künstlichem Klang. (Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
Der Magier hinter der Raum-Illusion ist der belgische Akustiker Evan Green.(Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
«Je grösser das Orchester, desto mehr Erwartung hat man an Nachhall», erklärt der Akustiker. «Ein grosses Orchester spielt normalerweise in einem Saal mit über 1000 wenn nicht über 2000 Zuhörern. Hier haben aber nur 600 Personen Platz und das Raumvolumen ist natürlich viel kleiner als etwa im KKL.» (Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
Von der Decke hängen grosse Kunststoff-Gebilde, die wie Ufos aussehen. Das sind nicht nur optische Elemente sondern auch wichtige Schallreflektoren. (Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
Die letzten Bauarbeiten laufen noch: Die Treppen zur Halle sind noch mit Malerabdeckung überzogen.(Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
Im Eingangsbereich stehen mehrere Elektroinstallateure auf Leitern. (Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
Drinnen... (Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
... wie draussen wird noch gearbeitet. (Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
«Es ist, wie man auf englisch sagt: ‹a dream comes true›», sagt Samih Sawiris. «Ich liebe es, zu träumen und danach aufzustehen und den Traum zu realisieren.» (Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
Am 16. Juni wird die Konzerthalle in Andermatt eröffnet. (Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)
Sie ist die Architektin der Konzerthalle: Die Londoner Christina Seile. (Bild: Nadia Schärli, Andermatt, 7. Juni 2019)