BILDUNG: Lehrplan 21: Arbeiten im Kanton Uri auf Kurs

Der Kanton Uri will den Lehrplan 21 auf das Schuljahr 2017 / 2018 einführen. Eine Projektgruppe kümmert sich nun in den kommenden Monaten um die Ausgestaltung.

Drucken
Teilen
Der Kanton Uri will den Lehrplan 21 auf das Schuljahr 2017 / 2018 einführen  (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Der Kanton Uri will den Lehrplan 21 auf das Schuljahr 2017 / 2018 einführen (Symbolbild). (Bild: Keystone)

Die im Herbst 2013 innerhalb des Kantons Uri durchgeführte Konsultation ergab eine grosse Zustimmung zum Lehrplan 21. Der Kanton Uri hat die Vorbehalte bei der Überarbeitung des Lehrplans 21 in wesentlichen Teilen berücksichtigt. So wurde der Umfang des Lehrplans um 20 Prozent gekürzt und die Zahl der beschriebenen Kompetenzen reduziert. In einzelnen ausgewählten Bereichen wurden zu hohe Anforderungen korrigiert. Die nun vorliegende Fassung des Lehrplans 21 ist eine sehr gute Grundlage für die Einführung auch im Kanton Uri, schreibt die Standeskanzlei in einer Mitteilung. Der Lehrplan 21 soll nach einer Einführungsphase im Schuljahr 2016 / 2017 ab dem Schuljahr 2017 / 2018 in Kraft treten.

Der Urner Erziehungsrat hat nun eine Projektgruppe eingesetzt, welche alle offenen Fragen im Zusammenhang mit der Einführung des Lehrplans 21 im Kanton Uri bearbeitet. In den nächsten Monaten werden alle Fachbereiche auf ihre «Uri Tauglichkeit» überprüft und wo notwendig Anpassungen ausgearbeitet. Als weiterer Punkt wird die bestehende Stundentafel überprüft. Es ist absehbar, dass geringe Anpassungen notwendig sind. Der Erziehungsrat wird im Frühjahr 2015 eine Vernehmlassung zu den Anpassungsvorschlägen für die Stundentafel in eine Vernehmlassung geben. Schulräte, die Vereinigung Schulleiter Uri und der Verein Lehrer Uri werden in den Prozess stark einbezogen, heisst es weiter.

pd/rem