Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Bauen-Seedorf: Mit der Fusion ist einiges im Argen

Zum Artikel «Das bringt eine Gemeindefusion mit sich».

An der spannenden Veranstaltung hat Emil Müller, Gemeindepräsident von Zernez, Vorteile, aber auch Stolpersteine einer Fusion ans Licht gebracht. Er wies darauf hin, dass auf Befindlichkeiten und weiche Faktoren eingegangen werden muss. Ich glaube, gerade in diesem Punkt ist bei der geplanten Fusion Seedorf-Bauen noch einiges im Argen.

Nachdem der Gemeinderat vor einigen Jahren lediglich den Auftrag bekommen hat, die Vor- und Nachteile einer Fusion abzuklären, wird nun im Schnellzugstempo eine Fusion angesteuert, bereits im Oktober wird die Urnenabstimmung stattfinden. Auf berechtigte Einwände wird teilweise gar nicht eingetreten. Auf eine Eingabe von mir vom März mit vielen stichhaltigen Argumenten zu einem Thema habe ich bis heute noch keine Antwort bekommen.

Mit der Kreisprimarschule und der gemeinsamen Gemeindekanzlei sind die grössten möglichen Vorteile einer Fusion schon lange vorweggenommen, eine vollständige Fusion bringt nur noch wenig. Bauen, das Kleinod am Urnersee, hat als selbstständige Gemeinde eine viel bessere Perspektive als in einer Fusion mit dem viel grösseren Seedorf. Deshalb werde ich im Herbst mit Überzeugung ein Nein auf den Stimmzettel schreiben.

Markus Sigrist, Bauen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.