Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Blutspendeaktion des Samaritervereins Schattdorf war ein Erfolg

Der Samariterverein Schattdorf will intensiver mit Samaritervereinen anderer Gemeinden zusammenarbeiten.
Von rechts: Präsident Josef Kempf gratuliert den neuen Freimitgliedern Doris Zberg und Sonja Gerig. (Bild: PD)

Von rechts: Präsident Josef Kempf gratuliert den neuen Freimitgliedern Doris Zberg und Sonja Gerig. (Bild: PD)

Der Samariterverein Schattdorf traf sich kürzlich zur 88. Generalversammlung. Präsident Josef Kempf durfte nebst zahlreichen Ehren- und Aktivmitgliedern auch Vertretern des Gemeinderates der Feuerwehr Schattdorf sowie des Samaritervereins Bürglen begrüssen.

Nach dem Nachtessen hielt Kempf in seinem Jahresbericht Rückschau auf das vergangene Vereinsjahr. Nebst den vielen Monatsübungen wurden diverse Kurse durchgeführt mit insgesamt 165 Teilnehmern. Bei den Blutspendeaktionen im Februar und August wurden 186 Spenderinnen und Spender gezählt. Zudem konnten auch viele Neuspender begrüsst werden. An insgesamt 19 Anlässen leistete der Samariterverein Postendienste, was einen Arbeitsaufwand von 142 Einsatzstunden ergab. Ein Dank gebührt der Bevölkerung von Schattdorf für die grosszügige Unterstützung bei der Samaritersammlung. Auch über die aktuelle Lage beim Schweizerischen Samariterbund (SSB) wurde kurz informiert, über welchen beim gemütlichen Zusammensein nach der Versammlung noch rege diskutiert wurde.

Gerig und Zberg zeigen seit 20 Jahren Vereinstreue

Monika Walker, technische Leiterin, stellte das Jahresprogramm näher vor. Speziell erwähnte sie, dass die Monatsübung im April in Bürglen und diejenige vom Oktober in Unterschächen stattfinden wird. Der Grund ist, dass die vier Samaritervereine Bürglen, Spiringen, Unterschächen und Schattdorf ihre Zusammenarbeit intensivieren möchten.

Wie budgetiert, schloss die Jahresrechnung mit einem Mehraufwand ab. Sandra Müller wird das Krankenmobilienmagazin neu alleine betreuen. Ihre bisherige Mithelferin Corina Schwizgebel erhält als Dank für ihre geleistete Arbeit ein Präsent.

Präsident Josef Kempf und Aktuarin Edith Planzer stellten sich für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung. Für 20 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Sonja Gerig und Doris Zberg zu Freimitgliedern ernannt. Zudem sind neun Mitglieder für fleissigen Übungsbesuch ausgezeichnet worden. (pd/RIN)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.