Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Brand in ehemaliger Sägerei in Bürglen

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist in einer ehemaligen Sägerei in Bürglen ein Feuer ausgebrochen. Drei Personen erlitten eine leichte Rauchvergiftung. Die Brandursache ist noch unklar.

(pd/chi) Am Freitag, 19. April, kurz vor Mitternacht, erhielt die Kantonspolizei Uri von einer Person die Nachricht, dass in Bürglen, im Bereich Säge in einer ehemaligen Sägerei ein Brand ausgebrochen sei. Drei Personen wurden aus einem naheliegenden Gebäude evakuiert. Durch das schnelle Bemerken des Brandes und das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte schlimmeres verhindert werden.

Drei Personen mussten auf Grund einer leichten Rauchvergiftung vor Ort durch den Rettungsdienst betreut werden.

Die Brandursachen sowie die Schadenhöhe ist bis zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Die Feuerwehr Bürglen stellte über die Nacht eine Brandwache sicher.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Bürglen, Unterschächen, Spiringen, Altdorf, der Rettungsdienst Uri, das Amt für Umweltschutz sowie die Kantonspolizei Uri.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.