Breite Palette für Urner Mädchen reicht von Naildesign bis zu Graffiti-Sprayen

Im Kanton Schwyz ist die Girlpowerwoche längst zu einem rege besuchten Erfolgsformat geworden. Jetzt haben auch Urner Schülerinnen ab der 5. Primarklasse in der ersten Herbstferienwoche die Möglichkeit, diverse Workshops zu besuchen.

Merken
Drucken
Teilen

Im Kanton Schwyz wird die Girlpowerwoche demnächst bereits zum neunten Mal angeboten. In Altdorf wird sie in diesem Herbst aufgrund des Erfolgs im Nachbarkanton zum ersten Mal durchgeführt. In der ersten Herbstferienwoche haben Mädchen die Gelegenheit, von Mittwoch bis Freitag verschiedene Workshops zu besuchen.

Die Palette der Workshop-Themen ist breit: Sie reicht von Naildesign über Graffiti-Sprayen bis hin zu Fingerfood. Das gesamte Angebot ist auf der Homepage www.ffs-schwyz.ch unter der Rubrik Girlpowerwoche ersichtlich. Über diese Homepage laufen auch die Anmeldungen für die Workshops.

Teilnehmerinnenzahl ist beschränkt

In Altdorf werden im Rahmen der Girlpowerwoche neun Workshops angeboten. Das Angebot kann auch in Brunnen oder Schwyz besucht werden. Die Workshops können für 15 Franken pro Angebot besucht werden, bei mehreren Workshops lohnt sich ein Wochenpass für 80 Franken. Die Teilnehmerinnenzahl für die Workshops ist beschränkt, in einer kleinen Gruppe lässt es sich meist besser ausprobieren.

Dass sich das Angebot nur an Mädchen richtet, ist bewusst so gewählt. Mädchen haben in diesem Alter oft das Bedürfnis nach geschlechtsspezifischen Angeboten, bei denen sie unter sich sein können. In einer kleinen Gruppe und in einem geschützten Rahmen etwas Neues auszuprobieren, sich unter Mädchen austauschen und ein tolles, abwechslungsreiches Ferienangebot zu nutzen, das ist die Idee der Girlpowerwoche. Ein Raum nur für Mädchen zu haben, ist gerade in diesem Alter so wichtig, da es darum geht, sich auszuprobieren, sich darzustellen und die eigene Identität zu stärken.

Es gibt einige Angebote, die bei den Workshop-Leiterinnen direkt stattfinden, so beispielsweise der Workshop «Make-up & Hairstyling» in der Location von «Das Hauptwerk» in Altdorf. Dieser Workshop ist bis jetzt der begehrteste und ist bereits ausgebucht. Für alle anderen Workshops gibt es noch freie Plätze. Auch das Graffiti-Sprayen ist jeweils hoch im Kurs und sehr beliebt bei den Mädchen. Schliesslich bekommt man nicht jeden Tag die Gelegenheit, von einem professionellen Sprayer in die Kunst des Graffiti-Sprayens eingeführt zu werden.

Grossteil im «Bunker» oder in der MSA-Baracke

Der Grossteil der Workshops wird im Jugendtreff Bunker oder in der MSA-Baracke der offenen Jugendarbeit in Altdorf durchgeführt. Anmeldeschluss war zwar bereits am 21. September. Da aber noch einige Plätze frei sind, kann man sich auch noch danach anmelden – einfach bis die Kurse voll ausgebucht sind.

Anmelden können sich Mädchen ab der 5. Klasse aus den Kantonen Uri und Schwyz. Werbung wird vor allem in den Schulen gemacht. Die offene Jugendarbeit Altdorf organisiert die Girlpowerwoche zusammen mit anderen Jugendarbeitsstellen aus dem Kanton Schwyz und der Erwachsenenbildung Schwyz (ffs). (pd/bar)

Mehr Infos zu den Workshops gibt es unter www.ojaa.ch oder über Telefon 079 936 98 55.