Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Feuerwehr Bristen hilft bei drei Notfalleinsätzen

An der Generalversammlung blickte die Feuerwehr Bristen trotz des trockenen Sommers auf ein feuerfreies Jahr zurück. Der Verein zählt neu 62 Feuerwehrmänner.
Im Bild sind die an der GV geehrten Mitglieder der Feuerwehr Bristen zu sehen. (Bild: PD, Bristen, 8. Februar 2019)

Im Bild sind die an der GV geehrten Mitglieder der Feuerwehr Bristen zu sehen. (Bild: PD, Bristen, 8. Februar 2019)

Am 8. Februar fand im Restaurant Alpenblick die GV der freiwilligen Feuerwehr Bristen statt. Präsident Bissig René begrüsste 30 Ehren-, Aktiv- und Passivmitglieder.

Der Präsident hielt in seinem Jahresbericht fest, dass das Vereinsgeschehen in vier Vorstandssitzungen sowie einer Kommissionssitzung geregelt wurde. Es konnten vier neue Feuerwehrmänner aufgenommen werden, dem gegenüber standen zwei Abgänge.

Feuerwehr hat drei Mal den Rettungsdienst unterstützt

Bei den Wahlen des Vorstands kam es gemäss einer Mitteilung der Feuerwehr Bristen zu keinen Mutationen. In ihren Ämtern bestätigt wurden damit Bissig René als Präsident, Loretz Lukas als Vizepräsident, Zberg Christian als Kassier, Gnos Mario als Mitglied, Jauch Markus als Materialverwalter, Fedier André als Föhnwächter Golzern und Loretz Martin als stellvertretender Spritzenchef.

Der Bestand der Feuerwehr Bristen beträgt nach der GV 62 Feuerwehrmänner, davon 11 Offiziere, 11 Unteroffiziere und 40 Soldaten darunter sind 13 Atemschutzträger.

Insgesamt wurde die freiwillige Feuerwehr Bristen im vergangenen Jahr für drei Notfalleinsätze gerufen. Hierbei handelte es sich um Einsätze zur Unterstützung des Rettungsdiensts. Trotz des trockenen Sommers blieb die Feuerwehr Bristen von Brandeinsätzen verschont. Dies ist sicher unter anderem darauf zurückzuführen, dass die beschilderten Feuerverbote gut eingehalten wurden.

Neue Statuten werden einstimmig angenommen

Der Vorstand der Feuerwehr Bristen hat im Jahr 2018 die veralteten Statuten überarbeitet. Die neuen Statuten wurden der Versammlung präsentiert und einstimmig angenommen.

An der Generalversammlung wurden gemäss der Mitteilung Jauch Pius und Tresch Erich für 30 Jahre Feuerwehrdienst mit der Ehrenurkunde verdankt. Der Präsident, Bissig René, wurde für 25 Jahre, Tresch Walter und Loretz Roman für 20 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt. Für 14 Jahre vollständigen Probebesuch wurde Loretz Lukas ausgezeichnet, für 7 Jahre vollständigen Probebesuch Tresch Martin.

Der Kommandant Epp Walter durfte ausserdem Loretz Benedikt und Tresch Edwin zum Rang des Offiziers befördern. (pd/jb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.