BRUNNEN: Die Katzenmusik reist mit dem Schiff an

Die Katzenmusik Altdorf hat einen neuen Vorstand. Am Treffen in Brunnen konnte dieser sich auf die fünfte Jahreszeit einstimmen.

Drucken
Teilen
Die Katzenmusikanten von Altdorf reisten mit dem Schiff nach Brunnen. (Bild: PD)

Die Katzenmusikanten von Altdorf reisten mit dem Schiff nach Brunnen. (Bild: PD)

Katzenmusik und Brunnen: Das passt nicht ganz zusammen. Trotzdem fand am vergangenen Samstag ein Katzenmusiktreffen in Brunnen statt. Eingeladen hatte die Katzenmusik Brunnen, welche das 50-Jahr-Jubiläum feiert. Zwar tönt die Melodie, welche die Brunner spielen, etwas abgeändert. Trotzdem ist das Original noch zu erkennen. Scheinbar hat der Urner Marsch den Brunnern schon vor 50 Jahren gefallen.

Mit Monsterkonzert beendet

Auch aus Altdorf hatte sich eine Formation auf den Weg gemacht. Bei schönstem Wetter trafen sich an die 80 Bläser, Trommler und Paukenspieler bei der Schiffsstation in Flüelen. Bestens gelaunt fuhr die Gesellschaft per Extraschiff zur Treib. Dort wurde ein erstes Mal Katzenmusik gespielt, bevor es weiter nach Brunnen ging. Noch bevor die Altdorfer das Schiff verliessen, war bereits Katzenmusik von anderen Formationen zu hören. Beim Festareal beim Muotaplatz angekommen, musizierten die Fasnächtler den ganzen Nachmittag von Restaurant zu Restaurant. Um 19.30 begann schliesslich der Umzug: eine Mischung aus Guggen- und Katzenmusikklängen. Um 21 Uhr endete das Spektakel mit dem Monsterkonzert aller Gruppen.

Der Vorstand der Katzenmusikgesellschaft Altdorf war am Treffen praktisch vollständig anwesend. Diesem gehören seit der GV Mitte Januar zwei neue Gesichter an. Die langjährigen Vorstandsmitglieder David Tresch und Stefanie Rub-Baumann sind aus dem Vorstand zurückgetreten. Frisch gewählt wurden Evi Walker und Christof Gisler. Der neue Vorstand konnte sich auf die fünfte Jahreszeit einstimmen und wünscht allen eine schöne Fasnacht.

red