Bürglen
Arbeiten für neues Reservoir haben begonnen – im Herbst soll erste Hälfte in Betrieb genommen werden

Das neue Wasserreservoir Schrannen ist im Bau. Bereits im April wird der Start der Betonarbeiten erfolgen.

Merken
Drucken
Teilen
(jb)

Die Bauarbeiten für das neue Reservoir Schrannen in Bürglen haben im Februar begonnen. Die Platzverhältnisse am Ausgang des Riedertals sind sehr eng, weshalb die Baugrube an der steilen Hangflanke mit Erdankern gesichert werden muss. Zudem kommt der Neubau am Standort des bestehenden Reservoirs Schrannen zu stehen und der Reservoirbetrieb mit der Trinkwasser-Qualitätsüberwachung und Wasseraufbereitung muss während der laufenden Bauarbeiten aufrechterhalten bleiben. Das geht aus einer Mitteilung der Gasser + Partner AG hervor.

Spatenstich beim Reservoirneubau Schrannen. Von rechts: Toni Infanger (Präsident Dorfbrunnen), Klaus Schuler (Technischer Berater und Vizepräsident Dorfbrunnen) und Marcel Gasser (Gasser+Partner AG Bauingenieure Planer).

Spatenstich beim Reservoirneubau Schrannen. Von rechts: Toni Infanger (Präsident Dorfbrunnen), Klaus Schuler (Technischer Berater und Vizepräsident Dorfbrunnen) und Marcel Gasser (Gasser+Partner AG Bauingenieure Planer).

Bild: PD

Der Start der Betonarbeiten an der talseitigen Kammer werde Mitte April erfolgen und die Inbetriebnahme dieser ersten Reservoirhälfte ist auf kommenden Herbst vorgesehen. Anschliessend wird das alte Reservoir Schrannen abgebrochen und an dessen Stelle die zweite Kammer des neuen Reservoirs Schrannen realisiert. Der Abschluss der Bau- und Umgebungsarbeiten und die vollständige Inbetriebnahme des neuen Reservoirs Schrannen dürften laut der Mitteilung im Frühjahr 2022 folgen.

Reservoir stellt Wasserversorgung für mindestens 50 Jahre sicher

An der Generalversammlung der Dorfbrunnengenossenschaft Bürglen vom vergangenen Jahr wurde der Kreditantrag zum Bau eines neuen Reservoirs Schrannen angenommen. Das Reservoir wird in zwei Kammern ein Nutzvolumen von total 1500 m3 aufweisen und insbesondere für die Wasserversorgung im Bürgler Verteilgebiet oberhalb der Kirche für die nächsten 50 bis 70 Jahre ausreichend sein.

Die Dorfbrunnen Bürglen, eine privat-rechtliche Genossenschaft, betreibt die Wasserversorgung in Bürglen, ab Schrannen/Riedertal bis zu den Gemeindegrenzen mit Altdorf, Schattdorf und Attinghausen. Sie versorgt alle Einwohner von Bürglen ausser dem Berggebiet mit Riedertaler Wasser.