Bürglen / Schattdorf
Autofahrer fährt wegen Sekundenschlaf in eine Holzbeige und verletzt sich

Bei einem Selbstunfall auf der Klausenstrasse Richtung Spiringen zog sich ein 22-Jähriger erhebliche Verletzungen zu. In Schattdorf stürzt ein Auto 30 Meter einen Abhang hinunter – verletzt wird niemand.

Drucken
Teilen

Am Mittwoch, 17. November, kollidierte ein Autofahrer gegen 17.30 Uhr auf der Bürgler Klausenstrasse im Bereich «Bohl» mit einer Holzbeige. Er war in Richtung Spiringen unterwegs und ist nach eigenen Angaben in einen Sekundenschlaf gefallen. Wie die Kantonspolizei mitteilt, zog sich der 22-Jährige beim Aufprall erhebliche Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der entstandene Sachschaden beträgt laut Polizei rund 10'000 Franken.

Am gleichen Tag, kurz nach 17.30 Uhr, kam es in Schattdorf zu einem weiteren Verkehrsunfall: Auf der Haldistrasse unterhalb des Bereiches «Ribenen» wollten zwei Autofahrende kreuzen. Dafür fuhr der talwärts-fahrende Lenker vor einer kleinen Ausweichstelle an den rechten Strassenrand. Dabei kam er von der Strasse ab und rutschte 30 Meter den steilen Abhang hinunter. Erst im bewaldeten Gebiet kam das Fahrzeug zum Stillstand. Laut Angaben der Urner Kantonspolizei hat sich dabei niemand verletzt, es entstand jedoch ein Sachschaden von ungefähr 15'000 Franken. (mah)

Aktuelle Nachrichten