BÜRGLEN: Fünfsternehotel für Kühe zieht Tausende an

Tausende nahmen einen Augenschein im Bürgler «Stall 2000». Nur auf den prominentesten Gast wartete man vergeblich.

Drucken
Teilen
Die Kühe verfügen im modernen Stall der GS Alliance über grosszügig bemessene Liegeboxen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Die Kühe verfügen im modernen Stall der GS Alliance über grosszügig bemessene Liegeboxen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Auf dem Bauernhof der GS Alliance im Riedisfeld in Bürglen herrschte am Samstag ein riesiges Gedränge. Die Shuttlebusse brachten ständig neue Interessierte. Sie alle wollten Hochleistungstiere der Rassen Red Holstein, Brown Swiss und Holstein im «Stall 2000» besuchen und sich ein Bild von deren Fünfsternehotel machen.

Am «Tag der offenen Stalltür» zählte man weit über 5000 Personen aus allen Landesteilen und dem nahen Ausland, die den Rundgang durch das Heim der Schweizer Elitekühe antraten.

Gegen 14.30 Uhr stieg bei den beiden Mitbesitzern Tino und Valo Gisler sichtlich die Anspannung. Denn auf diesen Zeitpunkt hatte kein Geringerer als Bundesrat Ueli Maurer eine Kurzvisite angekündigt. Letztlich wartete man aber vergeblich auf den viel beschäftigten Magistraten. Tino Gisler zur kurzfristigen Absage: «Maurer ist an einem Schützenanlass und kann dort nicht weg.»

Urs Hanhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung.