Bürglen

Lawine fordert einen Verletzten bei Skitour

Ein Tourengänger löste an «Maria Empfängnis» ein Schneebrett aus und rutschte 30 Meter den Hang hinunter. Seine Skitouren-Kollegen konnten den Mann aus den Schneemassen befreien.

Drucken
Teilen

(RIN) Eine fünfköpfige Skitourengruppe befand sich am Dienstag, 8. Dezember, um etwa 13.15 Uhr auf der Abfahrt vom Firsthöreli Richtung Galtenebnet. Plötzlich löste die an der dritten Stelle fahrende Person ein Schneebrett aus. Der Tourenfahrer rutschte mit dem Schneebrett rund 30 Meter den Hang hinunter und wurde verschüttet, wie die Kantonspolizei Uri mitteilt. Mit dem Lawinenverschüttetensuchgerät konnten die übrigen Gruppenmitglieder den Mann orten und befreiten ihn bis zum Eintreffen der Rega aus den Schneemassen. Der Tourengänger wurde mit leichten Verletzungen in ein ausserkantonales Spital überflogen.