Bürglen: Weg frei für bis zu 30 Wohnungen

In Bürglen können über 6000 Quadrameter Land verbaut werden. Der dazu notwendige Quartiergestaltungsplan «Breitermätteli +» wurde vom Regierungsrat genehmigt

Drucken
Teilen

Der Urner Regierungsrat hat die Änderung des Quartiergestaltungsplans «Breitermätteli +» und die damit verbundene Änderung des Quartierplans "Hintermätteli (Planzermätteli)", Bürglen, genehmigt. Das betreffende Gebiet zwischen den Siedlungen Horgi und Matte beinhaltet eine Landfläche von 6184 Quadratmetern. Geplant ist eine Überbauung mit 25 bis 30 Wohneinheiten mit unterschiedlichen Wohntypologien und Wohnformen, wie die Staatskanzlei Uri am Mittwoch mittelte.

pd/zim