Bürglen/Altdorf
Urner feiern Sennenkilbi einmal anders

Nach einem Jahr Pause lockte die Sennenkilbi 2021 viele Besucher an. Die neu gewählte Sennenfamilie zog dieses Jahr auch nach Altdorf.

Franz Imholz
Drucken
Teilen

Nachdem 2020 infolge der Coronapandemie die Sennenkilbi nicht durchgeführt werden konnte, entpuppte sich die Kilbi 2021 mit speziellem Rahmen als sehr gelungenes Dankesfest.

Die Sennenfamilie wurde Ende September in Spiringen gewählt.

Die Sennenfamilie wurde Ende September in Spiringen gewählt.

Bild: Franz Imholz (10. Oktober 2021)

Anlässlich der Vorstandssitzung der Sennenbruderschaft Bürglen Ende August 2021 (zur Bruderschaft gehören Altdorf, Schattdorf, Bürglen, Spiringen und Unterschächen) wurden für eine Durchführung Bedenken geäussert. Es wurde argumentiert, dass die Sennenfamilie in der heutigen Situation einen Teil dieser Kilbi, nämlich die Festivitäten mit Musik und Tanz, gar nicht geniessen kann. Der Vorstand entschied sich aber für die Durchführung.

So wurde an der Michaelsgemeinde vom 29. September 2021 in Spiringen die Sennenfamilie gewählt. Als Sennenvater amtet Paul Schuler, Spiringen, Sennenhauptmann Markus Gisler, Spiringen, Sennenstatthalter Raphael Arnold, Bürglen, Sennenvorfähnrich Tobias Furrer, Altdorf, und Sennennachfähnrich Markus Schuler, Unterschächen.

Gottesdienst fand draussen statt

Nach der Anprobe der Kleider, dem Fahnenschwinger-Training, dem Covid-Test und der Instruktion von Kastenvogt Pfarrer Wendelin Bucheli war der Sennensonntagmorgen angebrochen. Laut Covid-Vorgaben durften nur 50 Personen an Gottesdiensten teilnehmen. Schon im Vorfeld wurde beschlossen, dass die Gottesdienste an der Sennenkilbi 2021 draussen stattfinden werden.

Um 8.45 Uhr zogen Pfarrer Wendelin Bucheli, die Sennenfamilie mit den Senneneltern von 2019, Regina und Sepp Planzer, Bürglen, musikalisch begleitet von der Sechsermusik Bürglen, auf den neu gestalteten Untern Friedhof ein. Neben der Sechsermusik Bürglen waren das Jodelduett Erika und Reto Zanini mit Handorgelbegleitung Franz Röösli und das Alphorntrio Irma Bühler, Toni Gisler, René Simmen für die musikalische Gestaltung des Sennengottesdienstes verantwortlich. Dem Gottesdienst im Freien wohnten gegen 200 Personen bei.

Die Sennenfamilie zog erstmals am Sennensonntag nach Altdorf. Sennenvater Paul Schuler-Brand schwang das Banner zu den Klängen der Sechsermusik Bürglen.

Die Sennenfamilie zog erstmals am Sennensonntag nach Altdorf. Sennenvater Paul Schuler-Brand schwang das Banner zu den Klängen der Sechsermusik Bürglen.

Bild: Franz Imholz (Altdorf, 10. Oktober 2021)

Moderator Hansueli Gisler verstand es, mit kurzen, treffenden und markanten Worten die Senneneltern und die Sennenbeamten mit ihren «Sennenmeitli» vorzustellen. Anschliessend schwangen die Sennen, der Sennenvater und sein Vorgänger das Banner zu den uralten überlieferten Tänzen der Sechsermusik Bürglen. In die Dankandacht am Nachmittag integrierte Pfarrer Wendelin Bucheli ein altes Sennengedicht, abwechslungsweise vorgetragen von den vier «Sennenmeitli».

Sennenfamilie wird vor dem Rathaus vorgestellt

Da der Kilbibetrieb auf dem Schulhausplatz abgesagt wurde, zog die Sennenfamilie vors Rathaus nach Altdorf. Moderator Hansueli Gisler stellte dem zahlreich anwesenden Publikum die Sennenfamilie vor. Danach wurde wieder das Banner zu den Klängen der Sechsermusik geschwungen. Da der Hochnebel sich über Mittag grossteils aufgelöst hatte, liess es sich gut in der wärmenden Oktobersonne verweilen.

Sennenvater Paul Schuler-Brand fragt sich, ob der Wind die Bruderschaftskerze zu löschen vermag?

Sennenvater Paul Schuler-Brand fragt sich, ob der Wind die Bruderschaftskerze zu löschen vermag?

Bild: Franz Imholz (10. Oktober 2021)

Den zweiten Auftritt am Nachmittag hatte die Sennenfamilie vor dem Restaurant Alte Post in Spiringen. Verwandte und Bekannte der Sennenfamilie begutachteten die Fahnenschwinger-Künste des Sennenvaters und der Sennenbeamten.

Der Zweck der Sennenkilbi, nämlich «den Schutz Gottes und den Segen auf die Älpler und Alpen Herabflehen und im Bauernstand und Älplervolk den alten bodenständigen, christlichen Geist und das christliche Brauchtum erhalten und pflegen», ist mit der Sennenkilbi 2021 vollumfänglich erfüllt worden.

Aktuelle Nachrichten