Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bürgler Schwinger zu Gast auf dem Bözberg

11 Urner nahmen am Bözberg Schwinget am Pfingstmontag teil und konnten die Schlussränge 4 und 7 erreichen. Auch am Jungschwingertag war der Kanton Uri vertreten.
Auch der Kanton Uri war am Bözberg Schwinget vertreten. (Bild: PD)

Auch der Kanton Uri war am Bözberg Schwinget vertreten. (Bild: PD)

Am diesjährigen Bözberg Schwinget am Pfingstmontag konnten die rund 850 Zuschauer bei sonnigem Wetter auf der Anhöhe über Brugg AG spannende Zweikämpfe verfolgen. Unter den 63 Teilnehmern waren auch 11 Urner Schwinger vertreten. Der Schwingklub Bürglen ist seit Jahren mit dem Schwingklub Baden-Brugg befreundet. Die beiden Klubs gewähren den Schwingern gegenseitig Gastrecht.

Als bester Urner platzierte sich Andi Imhof auf Rang 4a mit vier Siegen und zwei Gestellten. Bereits nach drei Durchgängen mit zwei Gestellten war ein Festsieg ausser Reichweite. Gegen den Eidgenossen David Schmid und im dritten Gang gegen Tobias Widmer fand Imhof kein Erfolgsrezept. Fabian Arnold (SK Bürglen), welcher am 13. Mai seinen ersten Kranz gewonnen hatte, belegte mit drei Siegen, zwei Gestellten und einer Niederlage den 7. Schlussrang. Der junge David Zanini zeigte mit dem gleichen Notenblatt wie sein Klubkollege Fabian Arnold einen erfolgreichen Wettkampf und klassierte wie auch der Schattdorfer Roger Baumann auf dem 7. Rang.

Jungschwingertag lief nicht wie gewünscht

Bereits am Samstag vor Pfingsten standen 288 Jungschwinger auf dem gleichen Festgelände am Aargauer Kantonalen Jungschwingertag im Einsatz. Den 10 Nachwuchsschwingern aus dem Kanton Uri lief es nicht wie gewünscht. In der Kategorie der Jahrgänge 2003 bis 2004 holte sich Robin Arnold aus Spiringen mit drei Siegen, zwei Gestellten und einer Niederlage mit 56.00 Punkten den 9. Schlussrang mit Zweig. In der nächsthöheren Kategorie der Jahrgänge 2001 bis 2002 erreichte Jonas Gisler aus Spiringen mit drei Siegen und drei Gestellten den 4. Schlussrang mit Zweig. (red)

Hinweis

1. Alpiger Nick, 59.75; 2. Widmer Tobias, 57.25; 3. Schmid David, 57.00; ferner: 4.a Imhof Andi 56.75; 7.a Arnold Fabian, 55.75; 7.f Zanini David; 7.g Baumann Roger.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.