Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Geräteturnen: Bürglerinnen gewinnen zweimal Bronze

Neben den Podestplätzen von Lilian Gisler und Yara Baumann holen die Turnerinnen in Teufen insgesamt acht Auszeichnungen.
Paul Gwerder
Gruppenbild der K6- und K7-Turnerinnen; von links: Livia Zgraggen, Nina Planzer, Désirée Zgraggen, Marion Gisler, Lilian Gisler, Chiara Gisler, Julia Müller, Sina Gisler, Bianca Volken und Viviane Kempf. (Bild: PD)

Gruppenbild der K6- und K7-Turnerinnen; von links: Livia Zgraggen, Nina Planzer, Désirée Zgraggen, Marion Gisler, Lilian Gisler, Chiara Gisler, Julia Müller, Sina Gisler, Bianca Volken und Viviane Kempf. (Bild: PD)

Am vergangenen Wochenende fand in Teufen die Appenzeller Kantonalmeisterschaft statt. Dort nahmen insgesamt 20 Bürgler Geräteturnerinnen in den Kategorien 5 bis 7 am Wettkampf teil. In der Königsklasse kämpften Chiara Gisler, Lilian Gisler, Désirée Zgraggen und Livia Zgraggen um Medaillen und Auszeichnungen.

Die Eliteturnerinnen starteten am Boden, so auch Livia Zgraggen. Gespickt mit einer temporeichen Bahn sowie Eleganz wurde Zgraggen mit der Note 9,5 belohnt. Lilian Gisler überzeugte mit dem Spitzwinkel sowie dem Salto rückwärts – Note 9,45. An den Schaukelringen gelang ihr eine ruhige, saubere Übung. Livia Zgraggen musste beim Abgang einen Sturz in Kauf nehmen, womit wertvolle Punkte verloren gegangen sind.

Punktlandung trotz Verletzung am Fuss

Chiara Gisler zeigte die beste Standhaftigkeit beim Abgang. Trotz einer Verletzung am Fuss machte sie eine Punktlandung, was ihr die Note 9,25 einbrachte. Am Sprung konnte Lilian Gisler trotz einigen Schwierigkeiten mit dem Anlauf mit der Note 9,1 ihre Trainingsleistung abrufen. Am Reck zeigte das Gisler-Duo einen tollen Abschluss mit der Note 9,2. Auch Désirée Zgraggen begeisterte die Wertungsrichter mit einer zackigen Übung. Am Schluss reichte es Lilian Gisler für die Bronzemedaille.

In der Kategorie 5 waren zehn Turnerinnen am Start. Muriel Schuler konnte mit ihrer technisch schwierigen Übung die Wertungsrichter begeistern und wurde mit 9,4 Punkten belohnt. Auch Yara Baumann (9,35) und Franca Tramonti (9,3) überzeugten mit Körperspannung und Sauberkeit. Am Boden konnten viele Turnerinnen den Flic Flac besser umsetzen als noch im Frühjahr. Mit dem Durchschwimmen und dem Flic Flac zeigte Lia Herger (9,45) eine beachtliche Leistung. Carla Volken (9,35) und Lia Poletti (9,3) konnten wertvolle Punkte sammeln, indem sie eine gute Körperhaltung und Spannung zeigten. An den Schaukelringen überraschte Luisa Gamma mit der schönen Schwungsteigerung und einem fast perfekten Abgang (9,4) und auch Noelia Eigensatz (9,4) brachte das Publikum zum Applaudieren mit ihrer Höhe und dem sauberen Stand. Am Sprung sicherte sich Yara Baumann mit ihrer Sprungkraft die Note 9,45. Lia Herger (9,35) konnte sich am Sprung steigern. Somit sicherte sich Baumann die wohlverdiente Bronzemedaille. Franca Tramonti verpasste das Podest um einen Zehntelpunkt. Insgesamt konnten sechs von zehn Bürgler Turnerinnen die Auszeichnung mit nach Hause nehmen.

Das Fazit von Trainerin Lilian Gisler ist positiv: «Nach der Sommerpause zeigten die Turnerinnen eine starke Teamleistung, ich bin sehr zufrieden mit dem tollen Auftritt meiner Schützlinge in Teufen.»

In der Kategorie 6 gelang den sechs Turnerinnen ein guter Start in den Wettkampf. Marion Gisler, Bianca Volken und Viviane Kempf erhielten alle für ihre saubere Bodenübung die Note 9,3. Julia Müller und Sina Gisler wurden mit der Note 9,15 belohnt. An den Ringen gelang Bianca Volken (9,45) und Marion Gisler (9,35) eine gelungene Übung. Weiter ging es am Sprung. Dort schaffte es nur Viviane Kempf mit ihrem gebückten Salto auf eine Note von 9 Punkten. Die anderen K6-Turnerinnen erhielten jeweils Noten zwischen 8,45 Punkten und 8,95 Punkten an diesem Gerät.

Begehrte Auszeichnungen entgegengenommen

Am letzten Gerät, dem Reck, präsentierten Julia Müller (9,4) und Viviane Kempf (9,2) schliesslich zwei saubere Vorstellungen. Bei der Siegerehrung erhielt Marion Gisler für ihre 36,65 Punkte und dem 7. Rang sowie Bianca Volken für insgesamt 36,60 Punkte und dem 8. Platz die begehrte Auszeichnung. Viviane Kempf (36,35) mit Rang 12 sowie Julia Müller (36,25) mit dem 13. Platz verpassten die Auszeichnung um wenige Zehntelpunkte.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.