Carkontrolle: Drei Chauffeure angezeigt

Bei einer Carkontrolle in Uri mussten gleich mehrere Fahrzeuge beanstandet werden. Drei Chauffeure hielten die gesetzlich geforderten Ruhezeiten nicht ein.

Drucken
Teilen

Die Kantonspolizei Uri führte am Freitag von 16 bis 24 Uhr im Schwerverkehrszentrum (SVZ) in Erstfeld eine Carkontrolle durch. Insgesamt wurden 26 Reisebusse einer umfassenden Kontrolle unterzogen. 13 der kontrollierten Fahrzeuge kamen aus der Schweiz, elf aus der EU und zwei von ausserhalb der EU.

45 Stunden Pause angeordnet

Es mussten drei Chauffeure wegen Übertretungen der Arbeits- und Ruhezeitverordnung zur Anzeige gebracht werden, wie die Kantonspolizei Uri am Montag mitteilte. Bei einem italienischen Fahrzeug in Doppelbesatzung wurde eine massive Überschreitung festgestellt. Sowohl die Gesamtlenkzeit als auch die wöchentlichen Ruhezeiten wurden nicht eingehalten. Die beiden Chauffeure mussten 45 Stunden Pause einlegen und eine Kaution von mehreren Tausend Franken hinterlegen.

Fünf Fahrzeuge waren überladen, drei Cars mussten wegen technischen Mängeln stillgelegt werden. Zudem wurden laut Mitteilung zwei weitere Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz geahndet.

pd/zim