Céline Walker will in den Landrat

Die 20-Jährige kandidiert für die Landratswahlen für die SP/Juso in Seedorf.

Drucken
Teilen
Céline Walker kandidiert für die SP/Juso.

Céline Walker kandidiert für die SP/Juso.

Bild: PD

(RIN) Die rot-grüne Wahlallianz freut sich, den Seedorfer Wählerinnen und Wählern eine engagierte junge Frau als Kandidatin für den Landrat vorstellen zu dürfen. Céline Walker, Jahrgang 2000, ist in Seedorf aufgewachsen und zur Schule gegangen. Aktuell studiert sie Geografie an der Universität Zürich, wo sie auch Vizepräsidentin der Europäischen Geografievereinigung ist.

Mit dem Kanton Uri sei sie trotz ihres Studiums in Zürich weiterhin eng verbunden, wie die rot-grüne Wahlallianz in einer Mitteilung schreibt. Schon früh habe sie sich für Politik interessiert und engagierte sich als Moderatorin bei Politcast Uri und als Mitglied bei den Jungsozialistinnen und Jungsozialisten, bei denen sie heute noch aktiv mitmacht. Inzwischen ist sie auch Mitglied der SP Uri.

Klimaziele sind ihr ein grosses Anliegen

Besorgt über die dramatische Veränderung des Klimas sei ihr die konsequente Umsetzung der Klimaziele ein grosses Anliegen, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Céline Walker vertrete aber auch soziale Anliegen und will mit ihrem politischen Engagement mehr Gerechtigkeit und Gleichberechtigung in Uri schaffen. Die rot-grüne Wahlallianz ist sich sicher: Die Kandidatur von Céline Walker gibt den Seedorfern Gelegenheit, ihrer jungen Bevölkerung und der Zukunft eine Stimme zu geben.