Christian Jauch ist Betriebsleiter der Luftseilbahn Golzern

Bei der Luftseilbahn Golzern kommt es zu einem Generationenwechsel. Der neue Betriebsleiter, Christian Jauch, darf aber weiterhin auf die Erfahrung seines Vorgängers, Toni Furger, zählen. 

Drucken
Teilen
Toni Furger hat die Betriebsleitung der Golzern-Seilbahn an Christian Jauch (links) übergeben. (Bild: PD)

Toni Furger hat die Betriebsleitung der Golzern-Seilbahn an Christian Jauch (links) übergeben. (Bild: PD)

Bristen Nach 27 Dienstjahren als Betriebsleiter der Luftseilbahn Bristen–Golzern hat Toni Furger die technische Leitung per 1. Januar an Christian Jauch übergeben. Der zurückgetretene Leiter darf auf eine interessante, abwechslungsreiche und intensive Zeit zurückblicken. Nicht einfach zu bewältigen war vor allem das Jahrhundert-Hochwasserereignis im August 2005, das die Talstation samt Maschinistenhaus komplett zerstörte.

Toni Furger kann die Tal-, Mittel- und Bergstation in einem einwandfreien, respektive tadellosen Zustand an seinen Nachfolger Christian Jauch übergeben. Bis Ende Jahr 2019 steht Toni Furger dem Unternehmen noch in einem reduzierten Pensum zur Verfügung und wird damit dank seiner grossen Erfahrung dem neuen Betriebsleiter wertvolle Unterstützung bieten können.

Vorstand dankt für unermüdlichen Einsatz

Der Vorstand der Seilbahngenossenschaft Golzern bedankt sich bei Toni Furger und dessen Frau Antoinette herzlich für den unermüdlichen und grossen Einsatz. Er wünscht dem neuen und «alten» Betriebsleiter alles Gute für die Zukunft und einen unfallfreien Betrieb der Luftseilbahn Bristen–Golzern. (pd/bar)