CLIFF DIVING: Die Organisatoren setzen wieder auf Sisikon

Die besten Klippenspringer der Welt machen in diesem Sommer wieder Halt am Urnersee – voraussichtlich am 28. August.

Drucken
Teilen
Impression vom letztjährigen Springen in Sisikon. (Bild Samo Vidic/pd)

Impression vom letztjährigen Springen in Sisikon. (Bild Samo Vidic/pd)

Unisono war im vergangenen September das Echo auf das Klippenspringen in Sisikon: Kulisse, Stimmung, Organisation und Extremsport begeisterten die rund 5000 Zuschauer sowie auch die Sportler der Red Bull Cliff Diving World Series. «Auf diese Erfolgsfaktoren wird Red Bull in diesem Jahr wieder setzen», sagt die Mediensprecherin von Red Bull Schweiz, Nathalie Lüthi. «Sisikon wird erneut Austragungsort des Springens sein und die Schweiz in den internationalen Medien repräsentieren.»

Adrian Scheiber, OK-Präsident des letzten Cliff Diving in Sisikon, fühlt sich geehrt ob der Anfrage von Red Bull: «Das stellt den Organisatoren natürlich ein gutes Zeugnis aus.» Ein voraussichtliches Datum ist bereits festgelegt der 28. August und auch die Gemeinde hat bereits grünes Licht gegeben. «Ausstehend ist nur noch eine Bewilligung. Die ist aber eine reine Formsache», erklärt Scheiber. Er rechne damit, dass sie im Verlauf der nächsten Woche eingeholt werden könne.

Ramona Tarelli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Urner Zeitung.