Bildstrecke

Corona-Skeptiker: Die Kundgebung in Uri verlief ruhig – Schutzmassnahmen wurden grösstenteils ignoriert

Am Samstagnachmittag trafen sich die Gegner der Corona-Massnahmen zur Kundgebung in Uri.

Florian Arnold
Drucken
Teilen
31 Bilder
Anti-Corona-Demo in Flüelen und Altdorf

Bild: Urs Hanhart
17:04 Uhr

Die Kantonspolizei Uri spricht von einer ruhigen und friedlichen Kundgebung. Gezählt wurden rund 350 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die vom Schiffssteg in Flüelen über die Flüelerstrasse Richtung Altdorf liefen und sich auf dem Unterlehn versammelten. «Ein Grossteil der Teilnehmenden trug keine Gesichtsmasken und auch die Mindestabstände wurden nicht eingehalten», moniert die Polizei. «Trotz des Appellierens an die Eigenverantwortung und die Selbstdisziplin der Teilnehmenden, ignorierten sie die Schutzmassnahmen fast ausnahmslos.» Die Kantonspolizei habe das Auftreten und Verhalten der Organisatorin sowie der Teilnehmenden dokumentiert und werde zu Handen der Staatsanwaltschaft Anzeige erstatten. Es stehen Verstösse unter anderem gegen die Covid-Verordnung im Raum. Auf Anfrage teilte Polizeisprecher Gusti Planzer mit, dass sich die Sanktion im Rahmen einer Busse bewegen wird (maximales Mass: 10'000 Franken). Die rechtliche Beurteilung und allenfalls die Höhe der Busse ist aber Sache der Staatsanwaltschaft.

Video: Florian Arnold

Video: Tele 1

16:36 Uhr

Die Kundgebung ist abgeschlossen. Diese blieb die ganze Zeit über friedlich. Für die Polizei, die mit einem grossen Aufgebot vor Ort war, gab es keinen Grund, einzuschreiten. Ob die Initiantinnen mit einer Anzeige rechnen müssen, weil sie sich über die Maskenpflicht hinweg setzten, ist noch nicht bekannt.

14:33 Uhr

Der Demonstrationszug hat sein Ziel in Altdorf erreicht:

Der Tross ist beim Telldenkmal eingetroffen.

Der Tross ist beim Telldenkmal eingetroffen.

Bild: Florian Arnold (Flüelen, 5. September 2020)
Nicht alle sind gleicher Meinung.

Nicht alle sind gleicher Meinung.

Bild: Florian Arnold (Flüelen, 5. September 2020)
13:53 Uhr

Die Demo ist gestartet und sucht sich den Weg von Flüelen nach Altdorf. Vor dem Start machte Polizeikommandant Reto Pfister höchst persönlich auf die Maskenpflicht an der Veranstaltung aufmerksam, was mit Buh-Rufen quittiert wurde. Organisatorin Prisca Würgler beschwor die Gruppe jedoch ein, sich friedlich zu verhalten. «Wir haben verschiedene Einstellungen und gehen respektvoll miteinander um. Ihr seid alles mündige Bürger, ihr wisst was euch gut tut und euch nützt und schützt. Übernehmt Verantwortung.» Sie machte aber klar: «Ich stehe öffentlich dazu, dass ich die Maske nicht tragen werde.»

13:51 Uhr

Bald gehts los. Der Platz füllt sich.

Bild: Florian Arnold (Flüelen, 5. September 2020)
12:41 Uhr

Medien lassen sich vor Ort von Teilnehmern der Kundgebung die Gründe für die Demonstration erklären:

Bild: Florian Arnold (Flüelen, 5. September 2020)
12:33 Uhr

Die Vorbereitungen für die auf 13 Uhr geplante Coronademo in Flüelen laufen auf Hochtouren:

Zwei Teilnehmerinnen der Coronademo bereiten sich vor.

Zwei Teilnehmerinnen der Coronademo bereiten sich vor.

Bild: Florian Arnold (Flüelen, 5. September 2020)
Zwei Teilnehmerinnen der Coronademo bereiten sich vor.

Zwei Teilnehmerinnen der Coronademo bereiten sich vor.

Bild: Florian Arnold (Flüelen, 5. September 2020)
Vorbereitete Transparente.

Vorbereitete Transparente.

Bild: Florian Arnold (Flüelen, 5. September 2020)

In Uri soll es keine weiteren Verordnungen zur Corona-Pandemie geben, bevor nicht mehr wissenschaftliche Erkenntnisse vorliegen, als bis jetzt. Das fordert eine Gruppe rund um die Primarlehrerin Prisca Würgler in Uri. Am Samstagmittag treffen sich nun die Gleichgesinnten in Flüelen zu einem Protestmarsch bis nach Altdorf. Unsere Zeitung ist vor Ort.

Mehr zum Thema