Crowdfunding
Über 10'000 Franken in einem Tag: Spendenaktion für Alpweg am Klausen startet durch

Das Minimalziel von 15'000 Franken wurde am Donnerstagabend erreicht. Nun ist schon beinahe das ganze Geld für den Alpweg Melchbödeli am Klausenpass beieinander.

Florian Arnold
Drucken

«Wir konnten es fast nicht glauben und haben gedacht, die Zahlen seien falsch», erzählt Anton Gisler. Doch eine E-Mail in den späten Abendstunden brachte schliesslich Gewissheit: Die Spendenaktion für einen Alpweg am Klausenpass ist definitiv zu Stande gekommen. Innerhalb nur eines Tages wurden auf der Plattform lokalhelden.ch über 10'000 Franken gespendet, womit das Minimalziel von 15'000 Franken erreicht wurde. «Das war ein richtiger Wow-Effekt.» Für den Projektkoordinator ist klar: «Dank der ‹Urner Zeitung› haben sehr viele Leser reagiert und etwas gespendet», denn die UZ hatte das Projekt am Donnerstag vorgestellt. «Wir möchten einfach allen ganz herzlich danken. Wir hätten nie mit dieser grosszügigen Unterstützung gerechnet», sagt Gisler.

Kerstin und Fredy Herger mit ihren Kindern gehören zu den Initianten des Projekts.

Kerstin und Fredy Herger mit ihren Kindern gehören zu den Initianten des Projekts.

PD

Mittlerweile sieht die Situation sogar noch besser aus: Der Spendenstand liegt bei über 22'000 Franken (Überweisungen von mehr als 12'000 Franken waren noch hängig). Das Spendenziel liegt bei 35'000 Franken, dem man damit schon sehr nahe kommt. Zudem haben sich bei der Redaktion auch Spendenwillige gemeldet, die dies nicht über die Plattform abwickeln möchten. «Viele Leute haben anonym gespendet», erzählt Anton Gisler. «Wir werden sie hoffentlich kennen lernen, wenn wir die ‹Mercis› überreichen können.»

Aktuelle Nachrichten