CVP Schattdorf will ihre Sitze im Landrat verteidigen

An der Parteiversammlung der CVP Schattdorf vom Mittwoch, 13. November, wurde die Wahlliste für die Landratswahlen vorgestellt.

Carmen Epp
Drucken
Teilen

Wahlen Schattdorf ist mit neun Personen im Landrat vertreten, drei davon von der CVP. «Das soll auch in der neuen Legislaturperiode so bleiben», gibt sich der Präsident der CVP-Ortspartei, Fabian Imhof, überzeugt. Nun ist die Liste für die Gesamterneuerungswahlen vom 8. März 2020 bereit. Eine Frau und vier Männer kandidieren auf der Wahlliste der CVP Schattdorf: Franz Christen, Flavio Gisler und Jonathan Wenger (alle bisher), sowie Helen Furrer und Roger Walker (beide neu). Helen Furrer (1975) ist auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Erstfeld aufgewachsen. Nach der Ausbildung zur Pflegefachfrau absolvierte sie das Nachdiplomstudium in Intensivpflege am Inselspital in Bern. Während mehrerer Jahre war sie im Gesundheitswesen als Expertin für Intensivpflege tätig. Im Dienst der Rega konnte sie ihr Wissen und ihre Fähigkeiten auch international zum Einsatz bringen. Nach dem Studium an der Hochschule für Soziale Arbeit in Luzern ist die 44-Jährige heute als Leiterin des regionalen Sozialdienstes Uri Ost und bei der Gemeinde Schattdorf als Leiterin Soziales und Gesundheit tätig.

Roger Walker (1971) ist in Schattdorf geboren und aufgewachsen. In Bern absolvierte er sein Studium in Zahnmedizin, das er 1996 mit dem Staatsexamen abschloss. Nun führt er seit 15 Jahren eine Zahnarztpraxis in Bürglen. Walker ist verheiratet und amtet nebenbei als Präsident der Zahnärztegesellschaft der Urschweiz. Der 48-Jährige ist Mitglied der schulmedizinischen Kommission und engagiert sich seit sechs Jahren im Schulrat Schattdorf, aktuell als Vizepräsident.

Kandidaten sind in Schattdorf bekannt

Daneben stellen sich die drei bisherigen Landräte, Franz Christen (1952), Flavio Gisler (1989) und Jonathan Wenger (1976) zur Wiederwahl. In der laufenden Legislatur hat Franz Christen in der Bau- sowie der Spitalkommission mitgearbeitet. Flavio Gisler ist Mitglied der staatspolitischen Kommission und Jonathan Wenger bringt sein Wissen in der Sicherheitskommission ein.

«Wir können den Wählerinnen und Wählern eine attraktive Liste vorlegen», sagte der Ortspräsident an der Parteiversammlung des 13. Novembers. «Unsere Kandidatin und die vier Kandidaten, darunter die drei bisherigen, sind ausgewiesene Persönlichkeiten, die man in Schattdorf kennt. Aufgrund ihrer beruflichen und politischen Tätigkeiten sind sie fähig, die Anliegen der Gemeinde zielsicher zu vertreten.»

An der Parteiversammlung wurden auch die Geschäfte der offenen Dorfgemeinde von gestern, 25. November, diskutiert. Das Budget sowie die Erhöhung des Steuerfusses wurden von der CVP gutgeheissen. Dasselbe gilt für alle andern Geschäfte.