Dätwyler vollzieht Übernahme

Der Urner Industriekonzern Dätwyler hat den angekündigten Kauf des Geschäftsbereichs Profile der deutschen Phoenix Dichtungstechnik wie angekündigt abgewickelt. Die Transaktion wurde ohne Auflagen genehmigt.

Drucken
Teilen
Auch die Dätwyler in Altdorf und Schattdorf ist Mitglied bei der Energie-Agentur der Wirtschaft. (Bild: PD)

Auch die Dätwyler in Altdorf und Schattdorf ist Mitglied bei der Energie-Agentur der Wirtschaft. (Bild: PD)

Wie bereits am 22. November angekündigt, lagert der Urner Industriekonzern Dätwyler Arbeitsplätze nach Deutschland aus. Die Wettbewerbsbehörden hätten den Kauf des Geschäftsbereichs Profile der Phoenix Dichtungstechnik ohne Auflagen genehmigt, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilt.

Die Übernahme umfasse den Kundenstamm, die169 Mitarbeitenden und die Produktionsanlagen des Phoenix Geschäftsbereichs Profile in Waltershausen (Thüringen) sowie die Mitarbeitenden im Bereich Vertrieb und Entwicklung in Hamburg. Der Phoenix Geschäftsbereich Profile erwirtschafte einen Jahresumsatz von rund 35 Millionen Euro.

Dätwyler hatte im März den Abbau von 100 Arbeitsplätzen am Standort Altdorf bekannt gegeben. Begründet wurde der Schritt mit dem hohen Frankenkurs. Mit dem Kauf könne Dätwyler die Abhängigkeit vom Euro-Franken-Wechselkurs reduzieren, erklärte das Unternehmen im November.

pd/bep/sda