Das Grossprojekt schreitet zügig voran

Das Tourismusprojekt in Andermatt kommt laut der Bauherrin zügig voran: Dank des guten Wetters seien die Bauarbeiten dem Plan teilweise voraus.

Drucken
Teilen
Die Resort-Baustelle in Andermatt im vergangenen Juni. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Die Resort-Baustelle in Andermatt im vergangenen Juni. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Dies teilte Andermatt Swiss Alps am Freitag mit. Im ersten Halbjahr schloss die Gesellschaft Kaufverträge im Umfang von 53 Millionen Franken ab. Reservationsverträge seien von Januar bis Ende Juni für 22,5 Millionen Franken unterzeichnet worden, heisst es in der Mitteilung. Für dieses Jahr hat sich die Gesellschaft des ägyptischen Investors Samih Sawiris zum Ziel gesetzt, in Andermatt Immobilien im Wert von 120 Millionen Franken zu verkaufen.

Bis Ende des letzten Jahres waren auf dem Gelände Wohnungen und Villen im Umfang von 102 Millionen Franken verkauft oder reserviert worden, wie es damals hiess.

In Andermatt entstehen unter anderem sechs Hotels mit total 844 Zimmern und Appartements, 42 Häuser mit zusammen 490 Appartements sowie 20 bis 30 Villen. Auch ein Golfplatz sowie neue Skilifte sind Teil des Grossprojekts.

sda