Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Dem FC Schattdorf gelingt Befreiungsschlag

Im zweiten Auswärtsspiel holt sich 2.-Ligist Schattdorf den ersten Sieg beim letztplatzierten FC Littau.
Thomas Küttel

Bereits in der neunten Minute bejubelte das Team um Trainer Cos Gayon und Coach Scheiber die Führung durch Joachim Gisler, nach einem Eckball von Liridon Prenka, welcher von Ramon Scheiber per Kopf noch verlängert wurde. Die Schattdorfer waren in der Startviertelstunde wacher, machten Druck und erhöhten ihre Führung in der 17. Minute gar auf 2:0. Der von Prenka geschossene Weitschuss aus gut 20 Metern traf Scheiber und landete wiederum im Tor der geschockten Littauer. Sieben Minuten vor der Pause fiel der Anschlusstreffer der aufkommenden Littauer durch Machado. Kurz darauf verpasste der FC Littau gar den Ausgleichstreffer.

Dem Druck der Littauer standgehalten

In der zweiten Halbzeit kamen beide Teams zu weiteren Chancen, die jedoch alle ungenutzt blieben. Durch die starke Verteidigung von Sandro Stampfli und dem zurückgekehrten Franco Heinzer konnte eine Doppelchance der offensiver agierenden Littauer geklärt und die Führung aufrechterhalten werden. Der Kopfball von Patrik Stampfli und der Schuss von Ramon Scheiber fanden ebenfalls nicht den Weg ins Tor. Eine Viertelstunde vor Schluss pariert Livio Mahrow nach einem Kopfball stark. Littau drängte auf den Ausgleich und hatte mehrere Chancen. Die Schattdorfer kämpften um den ersten Sieg und verteidigten die Führung. Nach einer Flanke von Simon Wipfli und dem Fallrückzieher von Ramon Scheiber in der 87. Minute fehlten nur ein paar Zentimeter zum Führungsausbau.

Es blieb dank der stabilen Verteidigung beim 2:1 für Schattdorf. Dieser Sieg brachte drei wichtige Punkte gegen einen direkten Tabellennachbarn ein.

Littau – Schattdorf 1:2 (1:2)
Ruopigen. – 150 Zuschauer. – SR Habermacher. – Tore: 8. Gisler 0:1. 16. Prenka 0:2. 38. Machado 1:2. – Littau: Primus; Milakovic (86. Nassa), Simon Britschgi (70. Chaves), Luca Baumann (46. Markovic), Gilli, Dominic Britschgi, Machado, Hostettler (46. Boussaha), Cocco, Nicola Baumann, Bächler. – Schattdorf: Livio Mahrow; Wirth, Sandro Stampfli, Paul Arnold, Schürpf, Wyrsch (71. Wipfli), Senn (52. Robin Mahrow), Gisler, Prenka (75. Heinzer), Patrik Stampfli (85. Häfliger), Scheiber.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.