Dem Gemeinderat fehlen Kandidaten

Im Gemeinderat Erstfeld sind drei Sitze vakant. Noch ist ungewiss, ob bei den Wahlen im November alle besetzt werden können.

Drucken
Teilen
Erstfeld aus der Vogelperspektive. (Archivbild Luzerner Zeitung)

Erstfeld aus der Vogelperspektive. (Archivbild Luzerner Zeitung)

Im Gemeinderat sind gleich drei Chargen vakant. Erstfeld sucht einen Verwalter und zwei Mitglieder. «Wir wollen niemanden zu einem Amt zwingen», sagte Gemeindepräsident Werner Zgraggen gestern gegenüber unserer Zeitung auf Anfrage. Daher mache man sich Gedanken über eine Reduktion des heute siebenköpfigen Rats. «Notfalls arbeiten wir in einem kleineren Gremium», so Zgraggen. Einen kleineren Rat mit sechs oder sogar fünf Mitgliedern könnte sich Zgraggen durchaus vorstellen.

Der Gemeinderat will einen entsprechenden Entscheid in drei bis vier Wochen fällen. Gemäss Gemeindeverordnung wäre in Erstfeld eine Reduktion der Mitgliederzahl des Gemeinderats grundsätzlich möglich. Die Nachwahl findet am 25. November statt.

Markus Zwyssig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Urner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.