Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Der Adler fliegt bald auch in Zug

Der Holzbildhauer Hans Gisler und der Hobbyfotograf Florian Kaiser zeigen ihre Kunst an der Zuger Messe.
Bruno Arnold
Im Spätsommer 2019 hat Hans Gisler in seinem Naturatelier im Göscheneralptal an seinen Adler-Skulpturen gearbeitet. (Bild: Florian Kaiser, Göscheneralp, September 2019)

Im Spätsommer 2019 hat Hans Gisler in seinem Naturatelier im Göscheneralptal an seinen Adler-Skulpturen gearbeitet. (Bild: Florian Kaiser, Göscheneralp, September 2019)

Der 54-jährige Altdorfer Holzbildhauer Hans Gisler arbeitet immer wieder gerne in der freien Natur. Letztmals konnte der in Riemenstalden aufgewachsene Künstler im vergangenen Monat im Göscheneralptal bei der Arbeit beobachtet werden. Mit der Kettensäge sowie mit einer solchen mit Carving-Schwert, einem Akku-Winkelschleifer und Schnitzmessern liess er aus Lärchenholz drei Könige der Lüfte entstehen: zwei fliegende und einen sitzenden Adler. Die rund 30Kilogramm schweren Skulpturen wurden nach der rund zweiwöchigen Kreativphase auf Granitblöcken verankert, so dass Gesamtkunstwerke mit einer Höhe von rund 2,7Metern entstanden.

Der 32-jährige Wahlschwyzer Schreiner und Hobbyfotograf Florian Kaiser hat Hans Gisler im September zweimal bei seiner Arbeit unterhalb der Salbit-Westgrat-Türme besucht. «Dabei sind fantastische Fotografien entstanden», zeigt sich Gisler begeistert. «Florian Kaiser hat es verstanden, meine Tätigkeit vor Ort, aber auch die Natur im Göscheneralptal aus verschiedenen Perspektiven und mit einer beeindruckenden Sujet- und Farbenvielfalt einzufangen.»

Kaiser selber schreibt auf seiner Homepage: «Es bereitet mir Freude zu experimentieren und mit verschiedenen Filtern das Visualisierte zu fotografieren. Ich habe meinen Stil, die Welt mit eigenen Sinnen wahrzunehmen.» Gerade die Infrarotfotografie biete ihm die Möglichkeit, mit dem Apparat das volle Farbspektrum auszuschöpfen und «mehr zu fotografieren, als das menschliche Auge sehen kann». Kaiser liess dafür seine Kamera eigens etwas umbauen und auf eine Nachbearbeitung seiner Bilder verzichtet er fast ausnahmslos.

In Zug entstehen weitere Könige der Lüfte

Hans Gisler hat sein kunsthandwerkliches Schaffen in den vergangenen Jahren immer wieder an der Zuger Messe präsentiert, jeweils gemeinsam mit dem Antikschreiner Hubert Gisler aus Brunnen. 2019 wollte er eigentlich aus zeitlichen Gründen die grösste Herbstausstellung für Handel und Gewerbe in der Zentralschweiz mit geringerem Aufwand als üblich bestreiten. Auf eine Anfrage der Organisatoren hin entschied er sich dann aber doch, den angebotenen Standplatz für etwas Spezielles zu nutzen.

«Für mich war dabei schnell klar, das Göscheneralp-Projekt zum Inhalt meines Messe-Auftritts in Zug zu machen, und zwar zusammen mit Florian Kaiser», sagt Gisler. Entstanden ist nun innert kurzer Zeit eine Präsentation der ganz besonderen Art. «Auf den Grossformatbildern von Florian Kaiser erhalten die Ausstellungsbesucher einen spannenden Einblick in mein jüngstes Land-Art-Projekt und in die eindrückliche Bergwelt der Göscheneralp», erklärt der Altdorfer Künstler. «Einer der fliegenden Adler wird an der Messe in Zug zu sehen sein. Ausserdem werde ich vom 19. bis 25.Oktober vor Ort einen weiteren sitzenden Adler aus Zedernholz sowie nach Zeit und Möglichkeit auch noch einen fliegenden Adler aus Kirschbaumholz schnitzen.»

Uri zeigt sich als Gastkanton an der Zuger Messe

Die Zuger Messe dauert vom 19. bis 27.Oktober. Über 400Aussteller werden sich vor Ort präsentieren, erwartet werden 80’000 Besucher. «Dass sich Uri als Gastkanton präsentieren wird, macht das Ganze für mich noch spezieller», freut sich Gisler. «Somit werde ich auch viele bekannte Gesichter an meinem temporären Arbeitsplatz in der Messehalle begrüssen dürfen.» Am 26. und 27. Oktober ist Hans Gisler nicht in Zug anzutreffen, sondern an der Ausstellung «vielfältig» im Tierpark Lange Erlen in Basel. Zum 10-Jahr-Jubiläum der Kunstausstellungen im Tierpark zeigen dort neun Künstler täglich im Pavillon im Erlebnishof ihre Werke.

Hinweis: Hans Gisler und Florian Kaiser präsentieren ihre Werke in der Halle A Zug Design A3.05 und A3.07. Weitere Informationen zur Zuger Messe sind zu finden unter: www.zugermesse.ch.

Mehr Informationen unter: www.bildhauen.ch und www.kataja.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.