«Der fidele Bauer» setzt Schlusspunkt auf dem Pilatus

Die Schauspieler und Helfer der Operette «Der fidele Bauer» besuchen als Dankesreise gemeinsam den Pilatus Kulm.

Georg Epp
Drucken
Teilen
Mit dem Motorschiff Cirrus vor der Fahrt mit der Zahnradbahn auf den Pilatus: Die Dankesreise für alle Schauspieler der Operette.

Mit dem Motorschiff Cirrus vor der Fahrt mit der Zahnradbahn auf den Pilatus: Die Dankesreise für alle Schauspieler der Operette.

Bild: Georg Epp
(Alpnachstad>, 15. August 2020)

Fast ein Jahr ist es her seit der Dernière der Operette «Der fidele Bauer». Nun organisierte das OK, mit Isidor Baumann an der Spitze, die verdiente Dankesreise aller beteiligten Laienschauspieler und Helfer mit dem Ziel Pilatus Kulm. Bei herrlichem Wetter startete man am vergangenen Samstag, 15. August, in Flüelen mit dem Extraschiff Cirrus der SGV Richtung Alpnachstadt. Ein ausgedehnter und reichhaltiger Brunch stärkte die gut gelaunte «Bauerfamilie» auf dem Vierwaldstättersee.

OK-Präsident Isidor Baumann freute sich, 63 Schauspieler und Helfer auf dem Schiff zu begrüssen und bedauerte, dass rund ein Drittel aus verschiedenen Gründen nicht teilnehmen konnte. Mit Freude verkündete er, dass vor allem Dank grosszügiger Sponsoren, angeführt von Raiffeisen, Mobiliar und Dätwyler Stiftung und einer relativ guten Auslastung der Aufführungen im Theater Uri, die erhoffte «schwarze Null» definitiv erreicht wurde. «Wir haben nichts verdient, aber auch nichts verloren», meinte Isidor Baumann.

Das andere Ziel, rund 5'000 Besucherinnen und Besuchern mit der Operette eine Freude bereitet zu haben wurde ebenfalls zu 100 Prozent erreicht. Mit der steilsten Zahnradbahn auf den Pilatus zu gelangen, war für alle Beteiligten ein besonderes Erlebnis. Nach längerem Aufenthalt auf Pilatus Kulm verschob man sich Gruppenweise nach Fräkmüntegg, Krienseregg nach Kriens, wo ein Bus bereitstand, um die Ausflügler zurück ins Kolpinghaus Altdorf zu transportieren. Bei Apéro, Pizzaplausch und Auflösung des Theaterwettbewerbes durch Franziska Dahinden ging ein unvergesslicher Tag zu Ende. Gleich mehrfach bedankte man sich bei den Organisatoren für den wunderschönen und bestens organisierten Ausflug. Noch ist ungewiss, wann die Generalversammlung Forum Musikbühne Uri nachgeholt wird.