Der Furkapass wird für den Verkehr geöffnet

Eine Woche nach Pfingsten werden am (heutigen) Freitag und am Samstag weitere vier Pässe für den Verkehr freigegeben – darunter der Furkapass.

Drucken
Teilen
Die charakteristischen Kurven auf der Westseite des Furkapasses mit dem Hotel Belvédère, von dem man Zugang zum Rhonegletscher hat. (Bild mapsearch.ch)

Die charakteristischen Kurven auf der Westseite des Furkapasses mit dem Hotel Belvédère, von dem man Zugang zum Rhonegletscher hat. (Bild mapsearch.ch)

Der Furkapass, der auf einer Höhe von 2436 Metern über Meer das Urserental mit dem Walliser Goms verbindet, wurde am Freitagnachmittag geöffnet, wie die Urner Standeskanzlei bekannt gab. Bereits offen sind der Oberalp-, der Klausen- und der Gotthardpass.
Der Sustenpass ist teilweise offen (Teilstrecke bis Kleinsustli). Die definitive Öffnung des Sustenpasses ist für den 19. Juni 2009 geplant.

Ebenfalls dem Verkehr übergeben wurde am Freitag auch der Forcola-di-Livigno vom Puschlav nach Italien. Am Samstag soll dann auch die Grimsel geöffnet werden. Eine Wintersperre haben noch die Pässe Nufenen und Susten. Der Susten ist bis zum Kleinsustli offen; die definitive Öffnung ist für den kommenden 19. Juni geplant.

scd/ap