Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Hoffnungsbaum trägt Früchte

Projekt Emma Arnold hat 1985 in El Carmen de Bolivar ein integrales Bildungsprojekt aufgebaut, das in den folgenden Jahren immer grösser wurde. Heute werden dort rund 640 Schüler – vom Kindergarten bis zur Mittelschule – unterrichtet. Rund 120 Jugendlichen, die nach dem Maturaabschluss im Projekt weiterarbeiteten, wurde im Laufe der Zeit ein Fernstudium an einer Universität oder ein Studium an einer Fachschule ermöglicht.

Bis zu 700 Kinder und kranke Personen erhalten täglich eine warme Mahlzeit. Eine Gesundheitsgruppe mit Frauen und Hilfskrankenschwestern betreut 100 Kleinkinder und Jugendliche, die ungenügend ernährt ankommen und bei Emma Arnolds Projekt Hilfe suchen und erhalten. Im Landwirtschaftsbetrieb, der Schreinerei, der Schneiderei und der Krankenpflegestation, die ebenfalls zum integralen Bildungsprojekt gehören, lernen Jugendliche, sich selber zu helfen.

Getragen wird das Projekt seit 2005 von der Urner Emma-Arnold-Stiftung Hoffnungsbaum, die gänzlich ehrenamtlich arbeitet, sodass jeder gespendete Franken zu 100 Prozent bei Emma ­Arnold in Kolumbien ankommt. (eca)

Hinweis

Weitere Informationen finden Sie unter: www.stiftung-hoffnungsbaum.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.