Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der neue Spielplatzführer ist da

Ab Anfang Juli kann der überarbeitete Urner Spielplatzführer bei den Urner Tourismusbüros bezogen werden. Zudem lockt heuer die erste Urner Spielplatz-Challenge Kinder und Familien auf die Spielplätze.
Anfang Juli bis Ende Oktober findet eine Spielplatz-Challenge im Kanton Uri statt. (Bild: Valentin Luthiger)

Anfang Juli bis Ende Oktober findet eine Spielplatz-Challenge im Kanton Uri statt. (Bild: Valentin Luthiger)

Seit 2012 wissen Kinder und Eltern, wo im Kanton Uri die rasantesten Rutschbahnen, abenteuerlichsten Klettergerüste und idyllischsten Spielwiesen locken. Ein Blick in den Urner Spielplatzführer genügt, um alle Spiel- und Bewegungsräume mit ihren vielfältigen Attraktionen zu entdecken. Doch der Spielplatzführer ist in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr dem aktuellen Stand. Denn seit 2012 hat sich einiges getan auf den Spiel- und Bewegungsräumen in Uri. Aus diesem Grund hat Gesundheitsförderung Uri den Spielplatzführer überarbeitet und ergänzt. Neben 86 Freiluft-Spielorten enthält der Führer neu auch 15 für Familien geeignete Wanderungen im ganzen Kanton.

Kinder und Jugendliche brauchen Räume und Spielorte, um Neues zu entdecken und zu erleben, sich zu bewegen und dadurch gesund weiterzuentwickeln. Der Kanton Uri bietet dafür die entsprechende Infrastruktur. Der Urner Spielplatzführer zeigt auf eindrückliche Weise: Öffentliche Spielplätze und natürliche Bewegungsräume finden sich im Kanton Uri in jeder Gemeinde. Der neue Urner Spielplatzführer ist ab Anfang Juli bei der Uri Tourismus AG in Altdorf, Erstfeld und Seelisberg sowie beim Tourist Info in Andermatt erhältlich.

Ziegentrekking lockt als Hauptgewinn

Anfang Juli bis Ende Oktober 2018 findet eine Spielplatz-Challenge statt. Für die Spielplatz-Challenge werden acht Spielplätze in Uri mit einer Knipsstation ausgestattet. Zum Mitmachen braucht es eine Knipskarte, ein bisschen Entdeckerfreude und ganz viel Spass am Spielen. Die Knipskarten sind auf den jeweiligen Spielplätzen sowie den Urner Tourismusbüros kostenlos erhältlich.

Sobald man mindestens vier Spielplätze besucht hat und die entsprechenden Felder auf der Knipskarte abgeknipst sind, kann die Karte bei der Uri Tourismus AG in Altdorf, Erstfeld und Seelisberg sowie beim Tourist Info in Andermatt abgegeben werden. Es sind diverse Preise zu gewinnen. Als Hauptpreis lockt ein Ziegentrekking für die ganze Familie.

Am 4. Juli fällt der Startschuss

Diese erste Urner Spielplatz-Challenge wurde von Gesundheitsförderung Uri mit der Agentur Tinto AG als Umsetzungspartner und Ideenentwickler erarbeitet. Die Challenge-Spielplätze sind: Spielplatz Höfli in Altdorf, Spielplatz Bellevue in Andermatt, Spielplatz Schulhaus Spielmatt in Bürglen, Spielplatz Schifflände in Flüelen, Spielplatz Reussmätteli in Gurtnellen, Spielplatz Seelisberg Oberdorf in Seelisberg sowie die Freizeitanlage Selderboden in Silenen.

Am Mittwoch, 4. Juli, um 14 Uhr feiert Gesundheitsförderung Uri den Startschuss zur Urner Spielplatz-Challenge und die Lancierung des neuen Urner Spielplatzführers mit einer kleinen Feier auf dem Spielplatz beim Schloss Rudenz in Flüelen. Gemeinsam mit Regierungsrätin Barbara Bär lädt Gesundheitsförderung Uri Urner Familien und weitere interessierte Personen herzlich dazu ein. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.