Der Schutzdamm in Gurtnellen bewährt sich

Am vergangenen Samstag haben sich aus einem Felsen oberhalb von Gurtnellen Wiler bis zu 3 Kubikmeter grosse Gesteinsbrocken gelöst. Sie wurden vom 100 Meter tiefer liegenden Schutzdamm aufgefangen.

Drucken
Teilen
Der Schutzdamm vermochte auch grosse Gesteinsbrocken aufzuheben. (Bild PD)

Der Schutzdamm vermochte auch grosse Gesteinsbrocken aufzuheben. (Bild PD)

«Das Bauwerk hat seine Funktion voll und ganz erfüllt», gibt sich Gemeindepräsident Beat Jörg erleichtert. «Wir haben Glück gehabt», gesteht er. «Auch wenn kleinere Abbrüche noch möglich sind, besteht aber kein dringender Handlungsbedarf.» Das im Schutzdamm liegende Material soll möglichst bald ausgeräumt werden. Zudem wird man auch die beschädigten Bäume aus dem Gebiet ausfliegen. «Schliesslich werden wir weitere Massnahmen am Schutzdamm prüfen», so Jörg.

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung