Der Urner Elias Arnold springt in Kandersteg aufs Podest

Im Sommerserien-Wettkampf der Skispringer holte der Unterschächer einen U13-Podestplatz.

Drucken
Teilen

(mah) Die Sommerserie der Skispringer ging vergangenes Wochenende in Kandersteg in eine weitere Runde: In der Nordic Arena von Kandersteg fand eine weitere Austragung der «Helvetia Nordic Trophy Serie» statt. Bereits Ende Juni sind die ersten Wettkämpfe im zürcherischen Gibswil unter strengen Vorgaben von Swiss Ski, Kanton und Bund ausgetragen worden. An den beiden Springen mit dabei war der Urner Elias Arnold.

Elias Arnold am Wettkampf in Kandersteg.

Elias Arnold am Wettkampf in Kandersteg.

Bild: PD

Erster Wettkampf lief weniger gut als der zweite

Der Zwölfjährige aus Unterschächen konnte am 27. Juni in Gibswil zwei gute vierte Plätze feiern. Am vergangenen Samstagabend, dem 22. August, in Kandersteg, stand Elias Arnold erneut am Start. Um seine Leistungen zu behaupten oder gar zu verbessern, wurden in den vergangenen Wochen wiederum einige Trainingsstunden an der Heimschanze in Einsiedeln investiert. Leider reichte es beim ersten Wettkampf am Samstag in Kandersteg nur für den fünften Rang.

Eine neue Chance bot sich aber schon am Sonntag: Mit einem soliden Trainingssprung ging es in den ersten Wertungsdurchgang. Mit 61 Metern sprang er die zweitbeste Weite in seiner Kategorie (U13). Mit dieser Ausgangslage sollte es diesmal für einen Podestplatz reichen. Im zweiten Durchgang bewies er einmal mehr Nervenstärke und Konstanz. Mit 59.5 Metern und guten Haltungsnoten verteidigte er im zweiten Durchgang den zweiten Rang klar und durfte damit einen Podestplatz feiern.