Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Musikverein Unterschächen macht das «Egerländer»-Dutzend voll

«Schwerpunkt Marsch, Walzer und Polka»: So lässt sich das erfolgreiche Konzept des Egerländer Abends des Musikvereins umschreiben. Auch bei der zwölften Auflage wird daran festgehalten – mit einigen wenigen Ausnahmen.
Die Mitglieder des MV Unterschächen haben sich unter der Leitung von Dirigentin Sandra Zumbühl-Auf der Maur in intensiver Probenarbeit auf den Egerländer Abend vorbereitet. (Bild: PD, Unterschächen, 25. November 2018)

Die Mitglieder des MV Unterschächen haben sich unter der Leitung von Dirigentin Sandra Zumbühl-Auf der Maur in intensiver Probenarbeit auf den Egerländer Abend vorbereitet. (Bild: PD, Unterschächen, 25. November 2018)

Um neben dem Frühlingskonzert einen zweiten musikalischen Schwerpunkt im Vereinsjahr zu setzen, führte der Musikverein Unterschächen (MVU) am 7. Dezember 2005 erstmals einen Konzertabend durch, der ausnahmslos volkstümliche Blasmusik beinhaltete. Das damalige Programm war voll und ganz der Musik von Ernst Mosch und dessen «Original Egerländer Musikanten» gewidmet. Gespielt wurden im Jahr 2005 so bekannte Titel wie «Rauschende Birken», «Südböhmische Polka», «Blaue Augen», «Dompfaff», «Wir sind Kinder von der Eger» oder «Späte Liebe» und weitere Perlen der böhmischen Blasmusik.

Der Ernst-Mosch-Abend vom 7. Dezember 2005 in der bis auf den letzten Platz besetzten Aula Unterschächen war ein absoluter Grosserfolg. «Der überwältigende Zuschaueraufmarsch hat bewiesen, dass wir mit Polkas, Märschen und Walzern nicht nur ältere Blasmusikfreunde, sondern auch junge Leute ansprechen», freuten sich Vorstand und Musikkommission damals.

Egerländer Abend ist fester Bestandteil des Jahresprogramms

Aus dem 2005 als Mosch-Abend initiierten Anlass wurde im Jahr 2006 der erste Egerländer Abend. Und am kommenden Samstag, 8. Dezember, wird das Dutzend der Unterschächner Egerländer Abende vollgemacht. Denn mit Ausnahme von 2009, als der Musikverein zusammen mit dem Jodlerklub Seerose aus Flüelen die «Jodelfonie» aufführte, gehörte dieser spätherbstliche Anlass seither zum festen Bestandteil des Jahresprogramms des MVU. Und damit verbunden wurde die «Egerländer Musik im Schächentaler Stil» mehr und mehr zum Markenzeichen des Vereins und strahlte über die Gemeindegrenzen aus.

Vor allem Polkas, Walzer und Märsche

Auch der 12. Egerländer Abend verspricht zu einem wahren Genuss für Freunde der volkstümlichen Blasmusik zu werden. Auf dem Programm stehen unter anderem gemütliche Polkas wie «Kirschblütenzauber», «Die schönste Rose», «Polka ins Glück», «Blaue Augen» «Heublumen-Polka» oder «Warm um’s Herz», stimmungsvolle Walzer wie «Abendstimmung und «Ferien bei Onkel Rafael» als Solo für Flügelhorn, aber auch rassige Märsche wie «Einzug der Bierzeltmusikanten» oder der ein grandioses Trio beinhaltende und eher selten gespielte «Marcha de Libertad».

Im vergangenen Jahr hat der MVU das Programm des Egerländer Abends erweitert und erstmals auch einige Werke mit modernen Rhythmen eingebaut. An diesem Konzept hat die Musikkommission bei der Auswahl der Literatur für den diesjährigen Egerländer Abend festgehalten. Am kommenden Samstag bekommen die Zuhörer auch den Tango «Komm tanz mit mir», die Rockballade «See You Again», den Evergreen «Io senza te» von Peter, Sue und Marc sowie den Tote-Hosen-Hit «Tage wie diese» zu hören. Die Musikanten werden gerade bei diesen Kompositionen beweisen, dass ihnen nicht nur die Egerländer Musik gut liegt, sondern dass sie auch moderne Rhythmen beherrschen und gefühlvoll zum Ausdruck bringen können.

Seit 2006 nur einmal nicht im Programm

Ein Festwirtschaftsbetrieb sowie die wegen der Vielzahl schöner Preise weitherum bekannte Tombola gehören mittlerweile genauso zum Egerländer Abend wie die böhmischen Klänge und die modernen Rhythmen des über dreissigköpfigen Harmoniekorps. Den Besuch zahlreicher einheimischer und auswärtiger Besucher würden die Mitglieder des Musikvereins als echtes Zeichen der Wertschätzung erachten. (fi)

Der Egerländer Abend des MVU in der Aula in Unterschächen beginnt am kommenden Samstag, 8. Dezember, 20.15 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.