Die Flüeler Alphütte Franzenalp ist fertig saniert

Mehr als 110 000 Franken hat die Sanierung der Franzenalp gekostet. Die neue Hütte wird von Julia Gisler bewirtschaftet.

Georg Epp
Drucken
Teilen
Julia Gisler und Beni Ziegler freuen sich über die gelungene Sanierung der Alphütte auf dem Franzenstock.

Julia Gisler und Beni Ziegler freuen sich über die gelungene Sanierung der Alphütte auf dem Franzenstock.

Georg Epp / Urner Zeitung

Die Franzenalp (1454 m.ü.M) unter dem Rophaien in Flüelen ist im Besitz der Korporationsbürgergemeinde Flüelen. Die Sanierung der Alphütte mit Jahrgang 1902 war seit längerer Zeit vorgesehen. In den vergangenen Jahrzehnten wurde immer nur das Allernötigste an Unterhaltsarbeiten erledigt, sodass sich eine umfassende Sanierung aufdrängte.

Ein Kreditbegehren von gut 110 000 Franken wurde an der Bürgergemeindeversammlung Flüelen vom 25. April 2019 einstimmig genehmigt. Das Vorprojekt und die Ausführung übernahm Beni Ziegler, Holzbau, Flüelen. Am 11. Oktober wurden die ersten von bisher rund 50 Helikopterflügen für Materialtransporte realisiert und die Baumeisterarbeiten gestartet.

Neu hat die Alphütte einen betonierten Vorplatz

Die Sanierungsarbeiten beinhalten eine Vergrösserung der Grundfläche um 2,9 Meter Richtung Norden und der Dachgiebel wurde um rund einen Meter erhöht. Dadurch konnten auch die Höhen der Geschosse Küche und Stube angepasst werden und im oberen Stockwerk entstand ein grösserer Schlafraum. In die Planung einbezogen wurden das neue Giebeldach, Fenster, Küche, Heizung, Boden, Fassade, betonierter Vorplatz und nachträglich auch eine neue Solaranlage. Durch viele Frondienststunden freiwilliger Helfer wurde das Bauvorhaben schnell vorangetrieben und nach dem Aufrichten des neuen Giebeldaches Ende November konnten auch die Innenarbeiten gestartet werden. Im Anstellungsverhältnis der Pächterfamilie Gisler betreut zurzeit ein Luzerner Ehepaar die Tiere auf dem Franzenstock, später beabsichtigt Julia Gisler, die Franzenalp selber zu bewirtschaften.

Für ihr Engagement, mit 23 Jahren den elterlichen Bergbauernhof auf dem Oberaxen spontan zu übernehmen, wurde sie von der Leserschaft des UW im Februar 2019 zur «Urnerin des Jahres» gekürt. Julia Gisler legte beim Umbau selber Hand an und half Beni Ziegler beim Innenausbau. Sie freut sich natürlich riesig über die gelungene Sanierung, die vor der Fertigstellung steht.

Der Stall soll zu einem späteren Zeitpunkt saniert werden

Gegenüber der alten Version wurde der Comfort, aber auch das Volumen der Hütte wesentlich ausgebaut. Gemäss Stefan Ziegler, Präsident der Korporationsbürgergemeinde Flüelen, verhindert die Coronapandemie aktuell ein Einweihefest. Wenn es wieder möglich wird, sollen aber die Geldsponsoren zur offiziellen Besichtigung eingeladen werden. Zu einem späteren Zeitpunkt ist auch vorgesehen, den Stall der Franzenalp zu sanieren.