Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Die besten Sprüche zur Urner Fasnacht

Narrenblätter, Wahlen, Schächenspange, Presse: Die Narrenblätter nehmen den Kanton Uri und seine Leute gehörig aufs Korn.
Miau! Auch der gestiefelte Kater schreitet in Altdorf durch die Gassen. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Miau! Auch der gestiefelte Kater schreitet in Altdorf durch die Gassen. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Narrenzeit ist Sprüchezeit. Rechtzeitig zur Fasnacht sind wieder die Narrenblätter erschienen. Vor allem Politiker bekommen einmal mehr ihr Fett weg. Nachfolgend die besten Sprüche aus dem Narrenblatt der Altdorfer Nächstenliebe und aus dem «Toggeli» der Katzenmusik Schattdorf:

Z’Schattdorf, z’Birglä, z’Ättighüsä,
niämert cha meh richtig pfüüsä.
Das alles wäg dr’ Schächespangä! – nur z’Altdorf tents scho uf si plangä.

Dä Ürner tuät das gheerig weh,
vum Hansi I. gits kei Gäld meh.
Das Gäld wird nämlich ez verpufft,
är lahts am erschtä Aigscht id Luft.

Ohne Geld und ohne Fleiss,
gibt es keinen Wakker-Preis.
Almausa, hiess das magisch’ Wort,
Altdorf führt Projekt nun fort.
Beim alt-ehrwürd’gen Busdepot,
steht Mauer «Typ Guantanamo».

Alpärösli Bärti schiässt all Jahr,
äs Rehli wunderbar Was diä anderä Jäger aber chli plagt,er schiässt diä Cheibä bi dr Hochwildjagd.

Im Lehnhof gibt es bald – ei nei,
nur noch Wurst mit Spiegelei.
Die Beiz wird nämlich – ach herrje,
neu’s Stammlokal der SVP.

Luftgütekarte zeigt uns an,
wo man bei uns noch atmen kann.
Ich weiss jetzt, dem Kanton sei Dank, ich lebe mitten im Gestank.
Dr FC Altdorf muss d Zyt chli uberbrückä,
uf ihrem Fussballrasä sind grad Lyd am Pilzli pflückä.

Ja, Isidor, ich muss gesteh’n,
ich würd dich gern mal lachen sehn!

UW, UZ – alle beide sind beim Lesen nur noch leide.
Journalisten sind gewiss,zahm und lahm und ohne Biss.
Noch Regierung, weder Rat,
kritisiert man in der Tat.
Beim Ägypter fehlt der Mut, nur
gelobt wird, was er tut.
Stattdessen muss man oft nur lesen, wer g’wonnen hat ’nen neuen Besen.
Schuld sind wohl Chef-Zeitungsmacher,
heissen tun sie beid’ Fuxacher.

Wenn d’SVP de z’Bärn nit gwinnt,
Patrick Planzer widr spinnt!
Das laht de Fasnächtler scho ä kei Ruä,
scho wider gaht ä Schpuntä zuä.
Wiä sell mä sich da d Zuäkunft vorstellä?
Da muss ebä dr Sawiris äs Restaurant üfstellä!

Thomas A. nun ohne Frau,
für Wahlkampf dies ist ziemlich schlau.

Das Rathaus wurde renoviert,
mit Blitzableiter ausstaffiert.
Wir hoffen, dass er künftig schütze, uns vor der Räte Geistesblitze!

I Landrat innä wott ’fangs jeedä.
sogar diä Dummä und diä Bleedä.

Auch Gusti grüsst’ im Urnerland
landauf landab vom Strassenrand.
Auf den Plakaten, wunderschön,
konnt’ kaum satt genug mich sehn.

red

Schicken Sie uns Ihre Fasnachts-Bilder!

Sind Sie auch an der Fasnacht? Und haben Sie rüüdige Bilder geschossen? Dann laden Sie hier Ihr rüüdiges Fasnachts-Bild hoch, egal, ob es sich um einen Schnappschuss vom Umzug, einen besonders gelungenen Grend oder ein Bild von einer Fasnachtsparty handelt. Die Online-Redaktion veröffentlicht alle Leserbilder unter www.urnerzeitung.ch/fasnacht, die Besten auch in der Neuen Urner Zeitung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.