Die Fasnacht hält die Flüeler Senioren jung

Maskierte Spassmacher und die Klosterbrüder strapazierten die Lachmuskeln der Flüeler Senioren.

Georg Epp
Hören
Drucken
Teilen
Räuber, Polizei und Schlafwandler sorgten in Rekordzeit für gute Stimmung im Lokal.

Räuber, Polizei und Schlafwandler sorgten in Rekordzeit für gute Stimmung im Lokal.

Bild Georg Epp (Flüelen, 12. Februar 2020)

Seit vielen Jahren ermöglicht die Frauengemeinschaft Flüelen/Sisikon, den älteren Bewohnerinnen und Bewohnern der Gemeinden einen stimmungsvollen Nachmittag. Am vergangenen Mittwoch, 12. Februar, war es wieder soweit, an der traditionellen Flüeler Altersfasnacht wurde wieder viel gelacht, getanzt und gefeiert. Rund 90 jung gebliebene Fasnachtsfans genossen unbeschwerte Stunden mit gelungener Unterhaltung im Restaurant Schützenstube.

Schon früh werden die guten Plätze besetzt

Im Namen der Frauengemeinschaft Flüelen/Sisikon freute sich Nadia Müller, die Narrenfamilie zu begrüssen. Sie bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern, bei der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung, aber auch beim Wirtepaar René und Irma Méroz. Gemeindepräsident Remo Baumann freute sich über die tolle Stimmung und dass der Traditionsanlass für jung gebliebene Senioren nach wie vor beliebt ist. Bereits eine Stunde bevor die Flüeler Klosterbrüder die musikalische Unterhaltung starteten, füllte sich das Festlokal nach und nach.

Bereits zum 8. Mal sorgten die Flüeler Klosterbrüder für gelungene musikalische Unterhaltung.

Bereits zum 8. Mal sorgten die Flüeler Klosterbrüder für gelungene musikalische Unterhaltung.

Bild Georg Epp (Flüelen 12. Februar 2020)

Schon zum achten Mal sorgte das achtköpfige Musikantenteam schnell für ausgezeichnete Stimmung im fastnächtlich geschmückten Lokal. Nach dem musikalischen Auftakt betraten Bankräuber und die Polizei gleichzeitig das Lokal, um nach dem Motto «Tatort» gute Stimmung zu verbreiten. Hinzu kamen fünf Bewohnerinnen eines Altersheims in Pyjamas und mit Schlafdecken ins Lokal: Ihnen habe man eigentlich verboten, an die Fasnacht zu gehen, und ihre Kleider versteckt.

Die lustige Gruppe strapazierte die Lachmuskeln der gut gelaunten Senioren definitiv. Eine feine Zwischenverpflegung und die Ehrung runder Geburtstage standen dann im Mittelpunkt. Nicht weniger als 21 Flüelerinnen und Flüeler feiern dieses Jahr den 80., 90. oder sogar den 95. Geburtstag. Den 95. Geburtstag feiert dieses Jahr Hermann Sigrist, 90 Lenze Martin Walker, Remigi Niederberger, Olga Aschwanden, Bertha Bricker, Elsa Bucher und Laimon Berlinger. Vieles an der Seniorenfasnacht wird gesponsert, am Schluss auch das traditionelle Pasteten-Dessert von Antoinette Clapasson und Rosmarie Stadler, zwei treuen Heimweh-Flüelerinnen. Wie üblich ging die Zeit in schönen und lustigen Stunden viel zu schnell vorüber und bereits träumen Viele, auch an der nächsten Altersfasnacht wieder gesund und munter dabei zu sein. Die Flüeler Fasnacht ist definitiv gut gestartet.

Viel Stimmung im Lokal.

Viel Stimmung im Lokal.

Bild Georg Epp (Flüelen 12. Februar 2020)
Schwerpunkt

Alles zur Fasnacht 2020

Die Luzerner Zeitung und ihre Regionalausgaben berichten ausführlich über das bunte Treiben vor und während der «fünften Jahreszeit». Die neuesten Bilder, Videos, Artikel und mehr.