FDP Uri wirbt mit Schifffahrt für die bevorstehenden Wahlen

Am vergangenen Samstagmorgen durften Interessierte mit Nationalratskandidat Matthias Steinegger und Josef Dittli auf den See.

Drucken
Teilen
Ständerat Josef Dittli (links) und Nationalratskandidat Matthias Steinegger als Matrosen an der Schiffsanlegestelle Treib. (Bild: PD)

Ständerat Josef Dittli (links) und Nationalratskandidat Matthias Steinegger als Matrosen an der Schiffsanlegestelle Treib. (Bild: PD)

Am vergangenen Samstagmorgen, 14. September, fuhr die Schifffahrt Urnersee AG mit ihrem Fahrgastschiff Wilhelm Tell und zahlreichen interessierten Gästen an Bord den Haltestellen Flüelen, Seedorf, Sisikon und Bauen entlang der Treib entgegen.

An Bord war auch der Kandidat für die Nationalratswahlen Matthias Steinegger und der zur Wiederwahl antretende Ständerat Josef Dittli. Bei besten nautischen Bedingungen wurde über die tolle Landschaft und die bevorstehenden Wahlen vom 20. Oktober diskutiert.

Die Schifffahrt Urnersee AG ist ein neues, junges, innovatives Fahrgastschiffunternehmen, das seit gut einem Jahr das Urnerseebecken mit Touristen aus aller Welt befährt.

Steinegger spricht über die Wichtigkeit des Tourismus

Aufgebaut und gegründet hat dieses Unternehmen Matthias Steinegger selber. Während der Fahrt erklärte er den interessierten Gästen an Bord, wie wichtig der Einsatz jedes Einzelnen sei, sich für unseren schönen Kanton und den Tourismus, speziell in diesem Fall die Schifffahrt, einzusetzen.

Nach zwei Runden auf dem Urnersee wurden die letzten Gäste um zirka 13 Uhr in Flüelen wieder ausgeladen. (jb)