Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Die Früchte aus 100 Jahren Radsportförderung in Uri

Die Radfahrerszene im Kanton Uri kann auf grosse Erfolge in den vergangenen 100 Jahren zurückblicken, der Medaillenspiegel spricht für sich. Einige verdiente Sportler und Funktionäre wurden vergangenes Wochenende speziell geehrt.
Der SRB konnte an seiner 100-Jahr-Feier vom vergangenen Wochenende einige herausragende Sportler und Funktionäre ehren. (Bild: Franz Imholz, Seedorf, 26. Mai 2019)

Der SRB konnte an seiner 100-Jahr-Feier vom vergangenen Wochenende einige herausragende Sportler und Funktionäre ehren. (Bild: Franz Imholz, Seedorf, 26. Mai 2019)

(zf) 14-mal Gold an einer WM, 24-mal Silber und einmal Bronze; achtmal ein Gesamtweltcup-Sieg, einmal Silber, siebenmal EM-Gold, 15-mal Silber und zehnmal Bronze; einmal olympisches Silber und 2 Diplome; über 370 Medaillen an Schweizer Meisterschaften. Das ist die Bilanz, die der SRB Uri vorweisen kann. Seit 1919 betreibt der Schweizerische Radfahrer Bund – mittlerweile unter dem Namen «Swiss Cycling» – mit seiner Sektion in Uri beste Sportförderung. Am vergangenen Wochenende konnte mit einigen Mitglieder auf diesen schillernden Erfolg an der Jubiläumsfeier 100 Jahre SRB Uri angestossen werden.

Das Organisationskomitee mit Präsident Ruedy Arnold hatte in Seedorf eine würdige Veranstaltung zu diesem ausserordentlichen Jubiläum auf die Beine gestellt. Jimmy Aschwanden und Geni Wipfli ehrten 20 Sportler und Funktionäre für ihren grossen Einsatz zu Gunsten des Radsports und des Kantons Uri.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.