Die Gotthardpassstrasse ist ab Freitag vollständig befahrbar

Die Gotthardpassstrasse kann am verkehrsreichen Pfingstwochenende als Ausweichroute zum Gotthardstrassentunnel benutzt werden. Am Freitag um 11 Uhr wird der Pass für den Verkehr freigegeben.

Philipp Zurfluh
Drucken
Teilen
Die Gotthardpassstrasse war bislang nur teilweise für den motorisierten Verkehr geöffnet. (Bild: Pablo Gianinazzi/Keystone/Ti-Press)

Die Gotthardpassstrasse war bislang nur teilweise für den motorisierten Verkehr geöffnet. (Bild: Pablo Gianinazzi/Keystone/Ti-Press)

Bisher waren die Zufahrten von der Urner Seite bis zum Gotthardmätteli und vom Süden her zu den Gastrobetrieben auf der Passhöhe möglich und sicher. Der Gotthardpass ist nach dem Klausenpass und Oberalppass die dritte Urner Passstrasse, die durchgehend befahren werden kann.

Der Sustenpass (2224 m ü. M.) ist bis Sustenbrüggli befahrbar. Eine Freigabe ist noch nicht in Sicht. Neubeurteilungen werden laufend durchgeführt. Die Furkapassstrasse (2431 m ü. M.) kann bis Tiefenbach befahren werden. Ganz geöffnet werden dürfte die Furka voraussichtlich am 14. Juni.

Aktuelle Informationen gibt es unter: www.ur.ch/strasseninfos.