Die heissen Urner Tipps zum WM-Spiel Schweiz-Brasilien

Ein Fussballclub-Präsident, eine Richterin, der Landratspräsident, die Kunsthausdirektorin und ein Kranzschwinger sagen, wie die Schweiz abschneidet.

Florian Arnold
Drucken
Teilen
René Deplazes; Präsident FC Schattdorf

René Deplazes; Präsident FC Schattdorf

1:1
«Gegen Brasilien müssen die Schweizer mutig auftreten und nicht taktieren. Nur so haben sie Chancen auf einen Punktgewinn.»



Agnes Planzer, Landgerichtspräsidentin

Agnes Planzer, Landgerichtspräsidentin

0:4
«Die Schweizer sind Weltmeister im Chancen vergeben. Die Brasilianer sind für mich eben die viel attraktivere Mannschaft.»



Christoph Schillig, Landratspräsident

Christoph Schillig, Landratspräsident

1:1
«Ich denke, die Schweiz hat Glück und schiesst ein Tor. Brasilien hingegen hat Pech und schiesst nur ein einziges Tor.»



Barbara Zürcher, Direktorin Haus für Kust

Barbara Zürcher, Direktorin Haus für Kust

1:2
«Die Brasilianer spielen schönen, tänzerischen Fussball. Für die Schweizer ist es super gegen so ein Team zu spielen, trotzdem verlieren sie knapp.»


Andi Imhof, Schwinger und Nationalturner

Andi Imhof, Schwinger und Nationalturner

2:1
«Mein Bauchgefühl sagt, dass die Schweizer als Sieger vom Platz gehen. Denn sie haben mit Embolo ein Ass im Ärmel.»