Die Instandsetzung der Gitschenstrasse 
in Altdorf startet in die zweite Phase

Bis Anfang August sind die Arbeiten auf dem Abschnitt Knoten Gitschenstrasse, Seilergasse und Klostergasse an der Reihe. Die Durchfahrt auf der Gitschenstrasse wird dadurch erschwert.

Merken
Drucken
Teilen
An der Gitschenstrasse wird weiter gebaut.Bild: Florian Arnold (Altdorf, 19. Juli 2019)

An der Gitschenstrasse wird weiter gebaut.Bild: Florian Arnold (Altdorf, 19. Juli 2019)

(pd/ml) Die Gitschenstrasse Ost, vom Knoten Attinghauserstrasse bis zum Schulhaus St. Karl, wird vom 8. Juli bis 16. August instandgesetzt. Die Arbeiten werden in drei Bauphasen unterteilt.

Die erste Bauphase ist grösstenteils abgeschlossen. Die Tragschicht wird voraussichtlich am Montag, 22. Juli, eingebaut. Die zweite Bauphase, Knoten Gitschenstrasse, Seilergasse und Klostergasse, beginnt am 22. Juli und ist laut einer Medienmitteilung der Einwohnergemeinde Altdorf planungsgemäss am 3. August abgeschlossen. Voraussichtlich werden in der zweiten Bauphase auch Arbeiten der dritten Bauphase vorgezogen. Zudem werden diverse Abschlussarbeiten der ersten Bauphase ausgeführt.

Ersatzparkplätze für 
Anwohner sind organisiert

Die Platzverhältnisse im obenerwähnten Knoten sind sehr knapp. Deshalb und aus Gründen der Sicherheit ist der Knoten sowohl für den Durchgangsverkehr als auch für Passantinnen und Passanten gesperrt (ausgenommen am 1. August). Die Zufahrt und der Zugang bis zum Knoten sind gemäss der Mitteilung gewährleistet.

Die Zugänge zu den Geschäften, Dienstleistungsbetrieben und Wohnungen sind für die Fussgängerinnen und Fussgänger, inklusive Veloverkehr gewährleistet. Im Bereich der Baustelle werden schmale Fusswege errichtet. Vereinzelt müssen Umwege in Kauf genommen werden. Für die betroffene Anwohnerschaft wurden Ersatzparkplätze organisiert.

Durchfahrt erschwert für motorisierten Verkehr

Auf dem Abschnitt Knoten Gitschenstrasse, Seilergasse und Klostergasse bis Schulhaus St. Karl respektive bis zum Knoten Gitschenstrasse und Attinghauserstrasse ist die Durchfahrt für den motorisierten Verkehr, infolge Baustellenverkehrs, erschwert.

Die Unternehmungen werden bestrebt sein, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, heisst es in der Mitteilung weiter. Der Gemeinderat bittet die Verkehrsteilnehmer, die Signalisationen und Abschrankungen zu beachten und dankt für das Verständnis.