Bauprojekt in Gurtnellen wird bald fertig gestellt

Die Sanierungsarbeiten an der Intschialpbachbrücke führen ab dem kommenden Montag, 27. April, erneut zu Sperrungen in der Nacht – jeweils von 20 bis 5 Uhr. In dieser Zeit muss der Verkehr auf die A2 ausweichen.

Drucken
Teilen
Durch die Sanierung der Intschialpbachbrücke zwischen Gurtnellen und Intschi wird unter anderem auch die Fahrbahn verbreitert.

Durch die Sanierung der Intschialpbachbrücke zwischen Gurtnellen und Intschi wird unter anderem auch die Fahrbahn verbreitert.

Bild: PD, 6. März 2019

(pd/RIN) Die Arbeiten an der Intschialpbachbrücke in Gurtnellen stehen kurz vor dem Abschluss. In den Kalenderwochen (KW) 18 bis 21, also ab dem 27. April bis zum 19. Mai, sind diverse Arbeiten (Abdichtung, Belag und Deinstallationen) in der Nacht geplant, die eine vollständige Sperre der Baustelle erfordern, wie die Baudirektion Uri in einer Mitteilung schreibt. An Wochenenden ist die Baustelle zweispurig befahrbar.

Die Sperrungen dauern jeweils von 20 Uhr bis 5 Uhr und sind witterungsabhängig. Bei schlechtem Wetter werden die Arbeiten auf die nächste Nacht verschoben, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Als Ausweichroute steht die Nationalstrasse A2 zur Verfügung.

Die Nachtsperrungen finden an den folgenden Daten statt:

  • KW 18: Montag, 27. April, bis Donnerstag, 30. April
  • KW 19: Montag, 4. Mai, bis Donnerstag, 7. Mai
  • KW 20: Montag, 11. Mai, bis Donnerstag, 14. Mai
  • KW 21: Montag, 18. Mai, bis Dienstag, 19. Mai

Öffentlicher Verkehr wird aufrechterhalten

An den Nachtsperrungen fährt der Linienbus der Auto AG Uri von der Haltestelle Intschi Seilbahn via Amsteg bis zur Haltestelle Wassen Dorf über die Autobahn. Zwischen der Haltestelle Wassen Post und der Haltestelle Meitschligen verkehrt ein von der Baudirektion organisierter Shuttlebus, der den Anschluss an den Linienbus sicherstellt.